Welt 

Lehrermangel adé? 400 neue Bewerber an Grundschulen

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Hannover. Das Kultusministerium rechnet angesichts einer hohen Zahl von Lehramts-Bewerbern mit einer Entspannung der Situation an den niedersächsischen Grundschulen. Im derzeit laufenden Verfahren für die Einstellung zum kommenden Schuljahr seien 426 Bewerbungen von angehenden Grundschullehrern eingegangen, sagte ein Vertreter des Ministeriums am Freitag im Kultusausschuss des Landtags.

Abschluss am Studienseminar

"Das ist deutlich mehr als im letzten Verfahren." 388 der Bewerber hätten ihre Abschlüsse an einem Studienseminar in Niedersachsen gemacht. Daten dazu, wie hoch der Stellenbedarf an den Grundschulen insgesamt sein wird, erhält das Kultusministerium erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Wegen des Lehrermangels an Grundschulen hatte Niedersachsen zu Beginn des laufenden Schuljahres im großen Stil Gymnasiallehrer an Grundschulen abgeordnet. Dies hatte vielerorts für Kritik gesorgt.