Welt 

Wesenstest? Experte untersucht Chico

Ein Experte der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat Chico untersucht.
Ein Experte der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat Chico untersucht.
Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Hannover. Nach der hat die Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) Hund "Chico" am Mittwoch untersucht. Dabei sei es darum gegangen, ob dem am Kiefer erkrankten Hund für einen Wesenstest ein Maulkorb angelegt werden kann, sagte eine TiHo-Sprecherin.

Unterzieht die Hochschule Hannover Chico einem Wesenstest?

Ob die Hochschule den Hund nun einem Wesenstest unterzieht, konnte sie noch nicht sagen. Nach einem möglichen Wesenstest will die Stadt Hannover entscheiden, ob der Staffordshire-Terrier-Mischling eingeschläfert wird oder in eine Spezialeinrichtung kommt. Über eine Viertelmillion Menschen hatte eine Online-Petition gegen eine Tötung des Tiers unterstützt.

Stadt Hannover wird von Presseanfragen überhäuft

Die Stadt, die wegen Versäumnissen im Umgang mit dem gefährlichen Hund unter Druck steht, äußerte sich am Mittwoch zunächst nicht zum weiteren Gang der Dinge. Eine Flut nicht mehr zu bewältigender Presseanfragen erreiche die Stadt, so dass diese sich zu Antworten nicht mehr in der Lage sehe, teilte Stadtsprecher Udo Möller mit. "Wir kommunizieren, wenn es etwas zu kommunizieren gibt."