Welt 

Blökend über die A1: Autofahrerin hat 15 Lämmer an Bord

Zwei der 15 Lämmer, die die Polizei in einem Auto auf der A1 entdeckte.
Zwei der 15 Lämmer, die die Polizei in einem Auto auf der A1 entdeckte.
Foto: Polizei Harburg

Hollenstedt. Bei einer Großkontrolle auf der A1 bei Hollenstedt haben Zoll- und Polizeibeamte einen nicht ganz alltäglichen Fund gemacht. Eine Autofahrerin und deren Begleiter hatten insgesamt 15 Lämmer in ihrem Wagen – unter anderem im Kofferraum und im Fußraum. Völlig ungesichert.

Lämmer sind jetzt auf einem Hof

Die Frau sagte den Beamten, dass sie mit den Lämmern eine Schafzucht aufbauen wolle. Als die Polizisten die Personalien der Autofahrerin prüften, fanden sie heraus, dass der Frau bereits im vergangenen Jahr gleich mehrere Tiere zwangsweise weggenommen worden waren.

Auch die Lämmer darf die Frau nicht behalten – der zuständige Amtstierarzt des Landkreises Harburg hat sie erstmal auf einen Hof nach Hollenstedt bringen lassen.

Armbrust liegt auf der Rückbank

Neben den Lämmern fanden die Beamten bei einem anderen Autofahrer ein Springmesser. Auf der Rückbank des Mannes aus dem Landkreis Vechta lag außerdem noch eine Armbrust. Zudem hatte der 41-Jährige eine Zwille mit Stahlkugeln im Auto.

Welt 

Früherer KZ-Wachmann (94) wegen Mord-Beihilfe angeklagt

Zwischen 1,1 und 1,5 Millionen Menschen wurden im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau getötet.
Zwischen 1,1 und 1,5 Millionen Menschen wurden im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau getötet.
Foto: KACPER PEMPEL / REUTERS
Einem ehemaligen Wachmann des KZ Auschwitz soll der Prozess gemacht werden. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Beihilfe zum Mord vor.
Mehr lesen