Welt 

Pflege-Reform in Niedersachsen?

Eine Pflegerin betreut einen älteren Mann während des Frühstücks (Archivbild).
Eine Pflegerin betreut einen älteren Mann während des Frühstücks (Archivbild).
Foto: Holger Hollemann/dpa

Hannover. Über Wege zur Verbesserung der Pflege diskutieren am Dienstag (10.30 Uhr) auf Einladung der Fraktionen von SPD und CDU Vertreter von Sozialverbänden, Gewerkschaften und Betroffenen. Die beiden Parteien hatten im Koalitionsvertrag vereinbart, dass gemeinsam mit Akteuren Schritte zu einem besseren Personalschlüssel erarbeitet werden sollen. Auch wollen SPD und CDU private Pflegedienste davon überzeugen, die Entlohnung in der Altenpflege an die gültigen Tarifverträge anzupassen.

Am Montag hatten Wohlfahrtsverbände darauf hingewiesen, dass akuter Personalmangel in der ambulanten Pflege in vielen Fällen eine ausreichende Versorgung pflegebedürftiger und kranker Menschen in Niedersachsen verhindere. Demnach hat es zuletzt vermehrt Meldungen über Ablehnungen und auch Kündigungen von Pflegeverträgen gegeben.