Welt 

Rinderstall in Flammen - 11 Bullen tot

Elf Tiere fanden in dem brennenden Stallgebäude den Tod.
Elf Tiere fanden in dem brennenden Stallgebäude den Tod.
Foto: NWM-TV/dpa

Bohmte.  Beim Brand eines Rinderstalls in Bohmte im Landkreis Osnabrück sind elf Jungbullen verendet. Menschen seien nicht verletzt worden, teilte die Polizei Osnabrück am Samstag mit. Der Eigentümer der Scheune, in der auch Stroh und Heu gelagert wurden, habe fünf Tiere retten können.

Der Stall stand komplett in Flammen, rund 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Brandursache ist bislang unklar. Auf dem Dach der Scheune habe sich eine Photovoltaikanlage befunden. Allerdings sei unklar, ob diese mit dem Ausbruch des Feuers in Verbindung stehe. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauern auch am späten Nachmittag noch an.