Welt 

Bus-Unfall auf A2: Betrunkener greift Fahrer ins Lenkrad

Unfassbare Szene bei Hannover (Symbolbild).
Unfassbare Szene bei Hannover (Symbolbild).
Foto: Bernd Settnik/dpa

Hannover. Schock für die Fahrgäste eines Busses auf der A2. Bei Hannover hat ein betrunkener Fahrgast einem Busfahrer ins Lenkrad gegriffen und so für einen Unfall mit einer Schwerverletzten gesorgt.

Attacke vor dem Kreuz

Wie die Polizei Hannover erst am Montag mitteilt, kam es schon in der Nacht zu Sonntag zu dem Vorfall. Demnach war der Bus in Richtung Hannover unterwegs, kurz vor dem Kreuz Hannover-Ost griff der 50-jährige Mann dem zwei Jahre älteren Fahrer plötzlich ins Lenkrad.

Frau schwer verletzt

Der Fahrer verlor die Kontrolle über den Bus der Marke Irizar, woraufhin dieser durch die Leitplanke krachte und auf dem Grünstreifen zum Stehen kam. Dabei verletzte sich eine 41-jährige Frau schwer. Sie kam später ins Krankenhaus.

Renitent und betrunken

Die anderen 53 Fahrgäste und der Busfahrer kamen mit dem Schrecken davon. Allerdings mussten sie den aggressiven und renitenten Unfallverursacher festhalten bis die Polizei da war. Er muss sich jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten

Stundenlange Sperrung

Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war der Hauptfahrstreifen der A2 stundenlang gesperrt. Am Reisebus entstand ein Schaden von etwa 100.000 Euro.