Welt 

DFB-Trikot für 40 Euro – Nach WM-Aus fallen die Preise

Die Ankunft der deutschen Mannschaft

Die Ankunft der deutschen Mannschaft

Nach dem Vorrundenaus ist die DFB-Elf heute in Frankfurt am Flughafen gelandet.

Beschreibung anzeigen
Nach dem WM-Aus der deutschen Nationalmannschaft gibt es einen kleinen Trost für Fans: Fan-Artikel wie das DFB-Trikot werden billiger.

Berlin.  Mit dem WM-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sind nicht nur die Hoffnungen der Fans begraben worden, sondern wohl auch größere Gewinne für Sportartikelhersteller. Weil nur noch wenige Deutsche jetzt ein DFB-Trikot haben wollen, sind die Preise deutlich gefallen.

So kostete das weiße Heimtrikot in der Größe L bei einem Amazon-Händler am Donnerstagabend (Stand 18.26 Uhr) nur noch 39,07 Euro. Der Versand sollte dabei durch Amazon erfolgen. Die Preisempfehlung des Herstellers Adidas lag bisher immer bei 89,95 Euro – also mehr als doppelt so hoch.

Amazon-Händler bieten DFB-Trikot für 40 Euro an

Das grüne Auswärtstrikot war einem anderen Amazon-Händler am Donnerstag ebenfalls für knapp 40 Euro zu haben. Doch nicht nur einzelne Händler, auch deutsche Handelsriesen reagieren wohl auf das WM-Aus Deutschlands.

Karstadt wollte für das aktuelle Jersey des Weltmeisters von 2014 nur noch 69,99 Euro haben. Fans können dort also auch immerhin 20 Euro sparen. Auf den Onlineshop von Adidas hingegen hat das Ausscheiden der Nationalmannschaft gegen Südkorea noch keine Auswirkungen. Der Preis für das Trikot liegt weiter bei 89,95 Euro.

Wie viel das DFB-Trikot in der Herstellung kostet

Was die Herstellung des Trikots kostet und wie viel der Verbraucher letztendlich zahlt, hat uns Sportmarketing-Experte Peter Rohlmann erklärt. „Der Verbraucher zahlt das Zehnfache von dem, was das Trikot in der Herstellung kostet“, sagt Rohlmann.

Seinen Berechnungen zufolge machen Produktion und Transport gerade einmal 8,60 Euro aus: sechs bis acht Euro für das Material, 30 Cent für den Lohn der Arbeiterinnen und 30 Cent für den Transport per Schiff.

Nach dem Deutschland-Aus: Das sind jetzt unsere WM-Favoriten
Nach dem Deutschland-Aus: Das sind jetzt unsere WM-Favoriten

Auch Brauer bekommen WM-Aus zu spüren

Nicht nur Trikot-Hersteller und Händler dürften das WM-Aus deutlich zu spüren bekommen. Der deutsche Brauereiverband hat bereits verkündet, dass der für Deutschland enttäuschende Turnierverlauf zu Millionen-Verlusten führen dürfte.