Welt 

Tschüss, Margot: Ex-Bischöfin Käßmann geht in Rente

Margot Käßmann wird am Samstag in den Ruhestand verabschiedet. (Archivbild)
Margot Käßmann wird am Samstag in den Ruhestand verabschiedet. (Archivbild)
Foto: Jens Schule/dpa
  • Ex-Bischöfin Margot Käßmann geht in den Ruhestand
  • Großer Festtagsgottesdienst in Hannovers Marktkirche
  • Ehemaliger Bundespräsident Christian Wulff dabei

Hannover.  Deutschlands bekannteste evangelische Theologin, Hannovers Ex-Bischöfin Margot Käßmann, wird am Samstag (15.00 Uhr) in den Ruhestand verabschiedet. Zu einem Festgottesdienst in Hannover werden bis zu 2.000 Gäste erwartet, neben kirchlichen Würdenträgern auch Ex-Bundespräsident Christian Wulff.

Public Viewing vor der Kirche

Für Gäste, die in der Marktkirche in der Innenstadt keinen Platz mehr finden, wird eine Großleinwand auf dem Platz vor der Kirche aufgebaut. Dort gibt es im Anschluss auch einen großen Empfang für jedermann. Käßmann ist in Hannover weiterhin sehr beliebt.

Käßmann weiterhin als Autorin aktiv

Bis zu ihrem Rücktritt von kirchlichen Spitzenämtern nach einer Alkoholfahrt im Jahr 2010 war Käßmann (60) auch Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Zuletzt hatte sie als EKD-Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017 geworben. Nun nutzt sie die Möglichkeit, als Pastorin ab dem 60. Geburtstag mit Abzügen in Pension gehen zu können. Als Autorin populärtheologischer Bücher wolle sie weiter aktiv sein und sich auch in Friedensfragen einbringen, kündigte sie an.