Welt 

Gabriel warnt: Platzt die Koalition, wankt Europa

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hofft, dass die Große Koalition in Berlin nicht am Streit zwischen CDU und CSU zerbricht (Archivfoto).
Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hofft, dass die Große Koalition in Berlin nicht am Streit zwischen CDU und CSU zerbricht (Archivfoto).
Foto: Michael Kappeler / dpa

Goslar/Berlin. Ex-Außenminister und -Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hofft auf eine Einigung zwischen CDU und CSU im Asylstreit. "Ein Sturz der Regierung würde Deutschland destabilisieren und ganz Europa ins Wanken bringen."

Das sagte der Politiker, der als Bundestagsabgeordneter den Wahlkreis Salzgitter-Wolfenbüttel in Berlin vertritt, gegenüber der "Bild"-Zeitung. Indirekt stärkte er Kanzlerin Angela Merkel (CDU) den Rücken, indem er sich ebenfalls für eine europäische Lösung im Umgang mit Asylbewerbern aussprach: "Sonderwege sprengen Europa in die Luft."

Dagegen hatte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt am Samstagmorgen weiter auf nationale Maßnahmen an deutschen Grenzen beharrt.