Welt 

Abschlepper stirbt bei fatalem A2-Crash

Die Polizei sperrt die Autobahn A2 bei Hannover in Fahrtrichtung Berlin.
Die Polizei sperrt die Autobahn A2 bei Hannover in Fahrtrichtung Berlin.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa
  • Abschleppdienst bei Pannen-Auto auf A2.
  • Kleinlaster erfasst Abschleppdienstfahrer.
  • Er stirbt noch an der Unfallstelle.

Hannover. Bei einem Unfall auf der A2 bei Hannover ist am Montag ein Fahrer eines Abschleppwagens ums Leben gekommen. Der Mann sei von einem Kleinlaster erfasst worden und am Unfallort gestorben, teilte die Polizei Hannover mit. Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Anschlussstelle Garbsen/Herrenhausen in Fahrtrichtung Berlin.

Er war fast fertig

Das Opfer war am späten Vormittag gerade dabei, ein Auto abzuschleppen, das auf dem rechten Seitenstreifen stand. Der 40-jährige Abschleppwagenfahrer führte gerade die letzten Sicherungsarbeiten an dem Auto auf dem Seitenstreifen durch, als ein 44-Jähriger mit seinem Lkw zunächst hinten gegen den Abschleppwagen prallte und sich dabei die Fahrzeugseite aufriss.

Keine Chance mehr

Danach erfasste der Kleinlaster den 40-Jährigen, der sich zwischen Abschleppwagen und Fahrstreifen aufgehalten hatte. Ein Notarzt konnte an der Unfallstelle nur noch den Tod des 40-Jährigen feststellen.

Die A2 musste in Richtung Berlin etwa anderthalb Stunden voll gesperrt werden. Danach gab die Polizei eine Fahrspur wieder frei. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können.