Welt 

Neuer Rettungshubschrauber: Einsätze rund um die Uhr

Der neue Rettungshubschrauber "Christoph Niedersachsen" ist am Mittwoch in Langenhagen in Dienst gestellt worden - er ist der einzige im ganzen Bundesland, der rund um die Uhr eingesetzt werden kann.
Der neue Rettungshubschrauber "Christoph Niedersachsen" ist am Mittwoch in Langenhagen in Dienst gestellt worden - er ist der einzige im ganzen Bundesland, der rund um die Uhr eingesetzt werden kann.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Langenhagen. Der neue Rettungshubschrauber "Christoph Niedersachsen" ist am Mittwoch offiziell in den Dienst genommen worden. Der neue Hubschrauber steht in ganz Niedersachsen für Intensivtransporte von Patienten zwischen Kliniken zur Verfügung. Außerdem wird er als Rettungshubschrauber eingesetzt.

Auch Nachtflüge möglich

Der Intensivtransporthubschrauber H 145 ist zudem der einzige in Niedersachsen, der rund um die Uhr alarmiert werden kann - also auch dann, wenn beispielsweise der in Wolfenbüttel stationierte Helikopter "Christoph 30" am Boden bleiben muss.

Aus Sicht der Luftretter stellt die neue Maschine einen Generationswechsel dar: Außer im Cockpit, wo ein neuartiger Autopilot die Besatzung unterstützt, gibt es auch in der Kabine erhebliche Verbesserungen. So gehört ein Brutkasten zum Transport Frühgeborener zur Ausrüstung.