Welt 

Nasse Straße: 22-Jähriger stirbt nach Baum-Unfall

Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den schwerstverletzten 22-Jährigen zwar noch lebend aus dem völlig zerstörten Wagen befreien - wenig später starb der Fahrer aber im Uelzener Klinikum (Symbolbild).
Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den schwerstverletzten 22-Jährigen zwar noch lebend aus dem völlig zerstörten Wagen befreien - wenig später starb der Fahrer aber im Uelzener Klinikum (Symbolbild).
Foto: Nord-West-Media TV/dpa

Uelzen/Celle. Auf regennasser Fahrbahn ist ein 22-Jähriger bei Uelzen tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei war der junge Mann aus dem Landkreis Celle am Mittwochmorgen auf der K7 zwischen Dreilingen und Bahnsen unterwegs, als er mit seinem BMW auf gerader Strecke ins Schleudern geriet.

Der Wagen drehte sich um die eigene Achse, walzte einen Leitpfosten nieder und rammte dann mit der Fahrerseite einen Straßenbaum. Dabei wurde der 22-Jährige im Wagen eingeklemmt.

Zwar konnten Feuerwehrkräfte den Schwerstverletzten noch lebend aus dem völlig zerstörten Auto holen - er starb aber später im Uelzener Klinikum.

Während der Bergungsarbeiten war die K9 voll gesperrt.

Welt 

Urlauber trainiert Suchhund – und ist sofort im Einsatz

Auch Labradore brauchen Urlaub
Auch Labradore brauchen Urlaub
Foto: 1959Marcus / Getty Images/iStockphoto
Eine vermisste ältere Dame wird in Rerik schnell gefunden – weil ein Urlauber mit seiner Menschenspürhundin sofort zur Stelle ist.
Mehr lesen