Welt 

Hitzeschäden: Airport Hannover geschlossen

Foto: Holger Hollemann/dpa

Hannover. Wegen der anhaltenden Hitze hat der Flughafen Hannover-Langenhagen seinen Betrieb eingestellt. Mindestens bis zum morgigen Mittwoch, 25. Juli, 6 Uhr, seien weder An- noch Abflüge möglich. Das teilte der Airport am Dienstagabend mit.

Grund seien Hitzeschäden an den Betonplatten der Nordbahn; einige Platten der rund 3.200 Meter langen Bahn hatten sich angehoben.

Weil gleichzeitig die Südbahn wegen Sanierungsarbeiten außer Betrieb ist, musste der Flughafen sämtliche Starts und Landungen absagen. Nach Airport-Angaben sind rund 15.000 Reisende betroffen, gestrichen wurden 41 Verbindungen.

Reisende, die sich derzeit noch im Flughafen aufhalten, sollten "möglichst wieder nach Hause fahren", heißt es in einer Mitteilung. Außerdem kündigte ein Sprecher an, dass für "Gestrandete" Feldbetten aufgestellt werden sollen.

Und: Vor Antritt einer Reise sollten sich Fluggäste beim Reiseveranstalter beziehungsweise ihrer gebuchten Airline nach dem Status des Flugs erkundigen.

Und: "Bitte reisen Sie derzeit nicht zum Flughafen an."