Welt 

Vier Schwerverletzte bei A2-Horrorcrash

Nach einem Unfall auf der A2 leitet die Polizei den Verkehr ab (Archivbild).
Nach einem Unfall auf der A2 leitet die Polizei den Verkehr ab (Archivbild).
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Vier Schwerverletzte bei Unfall auf A2

Barleben . Bei einem Unfall auf der A2 in der Nähe von Barleben im Landkreis Börde sind vier Menschen schwer verletzt worden. Wie die Autobahnpolizei am Dienstag mitteilte, fuhr der 19 Jahre alte Fahrer eines Transporters am Montag ungebremst auf einen vor ihm fahrenden Lkw mit Anhänger auf. Die vier schwer verletzten Insassen des Transporters kamen in Krankenhäuser, der Lkw konnte seine Fahrt fortsetzen.

A2 zwei Stunden dicht

An der Bergung und Versorgung der Verletzten beteiligten sich ein Rettungshubschrauber, vier Rettungswagen, ein Notarztwagen und ein Einsatzzug der Berufsfeuerwehr Magdeburg. Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die A2 in Fahrtrichtung Berlin für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden.

Mann in Lebensgefahr

Es war nicht der einzige schwere Unfall auf der A2 am Montag. Bei Peine hatte es am Morgen gleich zwei Mal gekracht. Der Fahrer eines Kleintransporters wurde dabei lebensgefährlich verletzt.