Welt 

Bauer sucht Hilfe: Dürre-Gipfel in Berlin

Die Dürreschäden sind in diesem Jahr extrem hoch (Archivbild).
Die Dürreschäden sind in diesem Jahr extrem hoch (Archivbild).
Foto: Bodo Marks/dpa

Berlin. Wegen der wochenlangen Dürre in vielen Regionen Deutschlands wollen sich Bund und Länder einen aktuellen Überblick über Schäden für die Landwirtschaft verschaffen. Dazu treffen sich Ministeriumsexperten am heutigen Montag noch einmal in Berlin, nachdem sie Ende Juli eine erste Bestandsaufnahme gemacht hatten. Entscheidungen über Nothilfen werden vorerst nicht erwartet.

Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) will zunächst Daten der amtlichen Erntebilanz abwarten, die für Ende August vorgesehen ist. Viehhaltern, bei denen Futter knapp wird, hat sie dagegen schnellere Hilfen von Bund und Ländern in Aussicht gestellt. Der Bauernverband hat bereits Hilfen von insgesamt einer Milliarde Euro für betroffene Betriebe gefordert.