Welt 

Vergrabenes Gewaltopfer: Todesursache weiter unklar

Die Todesursache des Mannes ist weiterhin unklar (Symbolbild).
Die Todesursache des Mannes ist weiterhin unklar (Symbolbild).
Foto: pixabay

Lindau. Nach der Obduktion ist die Todesursache eines bei Katlenburg-Lindau (Kreis Northeim) vergrabenen Mannes unklar. "Es gibt noch klein klares Ergebnis", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen am Montag. Die Leiche habe zu lange im Boden gelegen. Die Polizei hatte die Leiche Ende vergangener Woche geborgen.

Auch die Identität des Mannes stehe noch nicht zweifelsfrei fest, sagte der Sprecher. Unter anderem müssten noch DNA-Untersuchungen vorgenommen werden. Es handele sich aber mit großer Wahrscheinlichkeit um einen 37 Jahre alten Mann aus Katlenburg-Lindau.

Weiter in Untersuchungshaft

Der mutmaßliche Täter sitzt weiter in Untersuchungshaft. Der 27-Jährige war vor einigen Tagen im bayerischen Landsberg festgenommen worden. Nach einen Suizidversuch hatte er in einer psychiatrischen Klinik die Tötung des 37-Jährigen gestanden und später Ermittlern den Fundort der Leiche. Zu dem Fall habe der 27-Jährige dann bei der Polizei aber ebenso geschwiegen wie vor dem Untersuchungsrichter, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.