Welt 

Das ändert sich für Sparkassen-Kunden beim Geldabheben

Die Sparkasse stellt ihr System beim Geldabheben um.
Die Sparkasse stellt ihr System beim Geldabheben um.
Foto: dpa Picture-Alliance / Arne Bänsch / picture alliance / Arne Bänsch
Sparkassen-Kunden müssen sich auf Änderungen beim Geldabheben einstellen: So will man Kunden vor Dieben und Überfällen schützen.

Berlin.  Die Geldinstitute der Sparkasse ziehen nun nach, wo andere Banken bereits vorgelegt haben. Kunden müssen beim Geldabheben am Automaten künftig zuerst den gewünschten Betrag eingeben und werden erst im Anschluss nach dem Pin-Code gefragt.

Wie die Wirtschaftswoche (Wiwo) am Dienstag berichtete, seien der Grund für die Änderung Sicherheitsbedenken. „Mit der Eingabe der Pin ist der Geldautomat freigeschaltet“, erklärte ein Sparkassen-Sprecher der Wiwo.

Käme es dann zu einem Überfall, könne der Dieb unter den bisherigen Bedingungen den Betrag selbstständig eingeben. Dies soll durch die Änderung nun verhindert werden.

Die Polizei zeigte sich von den Änderungen eher weniger begeistert. Diebe könnten noch immer Geld klauen, wie eine Sprecherin zur Wirtschaftswoche sagte. Sie empfiehlt, auf genügend Abstand zum Hintermann zu achten. Mit diesen Tipps wird das Geldabheben noch sicherer.

Deutsche Bank und Commerzbank machen es vor

Andere Banken wie etwa die Deutsche Bank und die Commerzbank haben ihre Automaten bereits in den vergangenen Jahren entsprechend umgestellt. In diesem Sommer sollen auch die Automaten der Sparkasse mit der neuen Software bespielt werden.

Mit diesen Tipps wird das Geldabheben am Automaten sicherer
Mit diesen Tipps wird das Geldabheben am Automaten sicherer

Die Banken und Sparkasssen befinden sich durch die Digitalisierung in einer Umbruchphase. Immer mehr Geldhäuser müssen schließen. Der Bankenpräsident geht davon aus, dass etwa 20 bis 25 Prozent der Banken schließen müssen.

Die ING Diba führte darüber hinaus einen Mindestbeitrag beim Geldabheben ein. Damit ist sie nicht allein: Diese Banken erheben Gebühren oder fordern Mindestbeträge am Geldautomaten. (bekö/nqq)