Welt 

Noch vier Monate: Bahlsen backt schon Lebkuchen und Co.

Weihnachtsgebäck im Sommer - Bahlsen rührt schon den Teig. (Symbolbild)
Weihnachtsgebäck im Sommer - Bahlsen rührt schon den Teig. (Symbolbild)
Foto: dpa

Hannover. Mitten im Sommer dürften eigentlich eher Sonne, Strand und Speiseeis gefragt sein - aber schon läutet der Keks- und Süßwarenhersteller Bahlsen die Weihnachtszeit ein: Bereits jetzt werden Stollen, Spekulatius und Lebkuchen gebacken. Der Grund: In wenigen Tagen beginnt das Unternehmen damit, sein Weihnachtsgebäck an den Handel auszuliefern, wie Bahlsen am Donnerstag in Hannover mitteilte. Rund 7.413 Tonnen Weihnachtsgebäck würden in diesem Jahr hergestellt.

Ab September in den Regalen

Die Nachfrage sei in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, sagte Dieter Lutz, Bahlsen-Marketingchef für den deutschsprachigen Raum. "Die Weihnachtsprodukte lösen bereits ab September bei vielen Kunden große Vorfreude aus, spätestens im Oktober steigt die Nachfrage sprunghaft an. Vor allem Lebkuchen, Spekulatius und Stollen seien in dieser Zeit gefragt - ohnehin wollten die Kunden vor allem klassische Naschereien.

Nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz werde das sogenannte "Herbstgebäck" bald wieder die Regale füllen, kündigte Bahlsen an. Auch im Ausland seien die Leckereien gefragt - exportiert würden sie sogar nach Asien und in die USA.

Eure Meinung ist gefragt!