Welt 

Commerzbank: Online-Banking und Kartenzahlung waren gestört

Bei der Commerzbank kommt es am Freitag (24. August) zu Problemen im Zahlungsverkehr. Ursache ist laut Bank eine technische Störung.
Bei der Commerzbank kommt es am Freitag (24. August) zu Problemen im Zahlungsverkehr. Ursache ist laut Bank eine technische Störung.
Foto: Waldmüller / imago/Waldmüller
Bei der Commerzbank gab es am Freitag Probleme im Zahlungsverkehr. Als Grund gab die Bank eine technische Störung an.

Berlin.  Viele Kunden der Commerzbank konnten am Freitag (24. August) nicht mit EC-Karten bezahlen und wie gewohnt auf Anwendungen im Online-Banking zugreifen.

„Leider haben wir derzeit eine technische Störung, daher kommt es beim Onlinebanking und beim Einsatz von Karten zu Einschränkungen“, teilte die Commerzbank auf Facebook und Twitter mit.

Die Störung bestand seit etwa 13 Uhr dauerte bis etwa 17 Uhr an. „Unser Online-Banking und unsere Karten stehen wieder uneingeschränkt zur Verfügung“, teilte die Bank am Nachmittag mit.

Auf Twitter machen sich einige Nutzer über die erneute Störung der Bank lustig. „#Banking von #morgen weil es #heute ja nicht funktioniert“, schreibt einer und nimmt dabei den Commerzbank Werbespruch „Banking von morgen“ aufs Korn.

Andere zeigen eher weniger Humor: „Hoffentlich wird das Problem bald behoben, sonst haben Sie mit mir einen Kunden weniger“, heißt es in einem weiteren Tweet.

Schon Anfang August hatte es eine technische Panne bei der Commerzbank gegeben, die dazu geführt hatte, dass einige Kunden nicht an Bargeld kamen. Bei einem Teil der Pfändungsschutzkonten waren damals nicht alle Zahlungseingänge wie geplant gebucht worden. (hip)