Welt 

Zoll bereitet sich auf Brexit vor

Der Brexit könnte auch für Niedersachsen Auswirkungen haben. (Symbolbild)
Der Brexit könnte auch für Niedersachsen Auswirkungen haben. (Symbolbild)
Foto: pixabay

Hannover. Die Vorbereitungen des Zolls auf die durch den Brexit veränderten Arbeitsbedingungen in den niedersächsischen Seehäfen stehen an diesem Dienstag im Fokus des Landtags. Die Landesregierung will dabei den Wirtschafts-Unterausschuss "Häfen und Schifffahrt über den Stand der Planungen informieren.

"Es gibt schon Schulungen, da werden wir auch auf den harten Brexit vorbereitet", sagte der Landesvorsitzende der Zoll-Gewerkschaft BDZ, Olaf Wietschorke, der Deutschen Presse-Agentur. Allerdings sei noch völlig unklar, was konkret nach dem britischen EU-Ausstieg auf den Zoll zukomme. "Wir rechnen allein in Hannover mit wöchentlich 7.000 Paketen, die es mehr zu kontrollieren gilt", berichtete Wietschorke.