Welt 

Verrückt! Glitzer-Käfer & Co. bei Erfinder-Messer

Ein fahrtüchtiger VW-Käfer, den die Bastler Zeljko und Sandro Vrbanus aus Kroatien aufwendig mit von Hand geschmiedeten Elementen und Glitzersteinen versehen haben, gehört zu den Exponaten auf dem Tüftler-Festival "Maker Faire".
Ein fahrtüchtiger VW-Käfer, den die Bastler Zeljko und Sandro Vrbanus aus Kroatien aufwendig mit von Hand geschmiedeten Elementen und Glitzersteinen versehen haben, gehört zu den Exponaten auf dem Tüftler-Festival "Maker Faire".
Foto: Holger Hollemann/dpa

Hannover/Gifhorn. Bei der Maker Faire in Hannover zeigen rund 900 Kreative und Tüftler an diesem Wochenende ihre Erfindungen. Teilnehmer stellen unter anderem eine Insel aus recycelten Materialien vor, mit denen Menschen gemütlich auf dem Sofa sitzend wie auf einem Floß übers Wasser gleiten können.

Ein Blickfang ist diesmal außerdem ein alter VW-Käfer, den zwei Bastler aus Kroatien aufwendig mit von Hand geschmiedeten Elementen und Glitzersteinen versehen haben. Der hannoversche Designer Konstantin Koon präsentiert ein selbst gebautes Batmobil und ein Tüftler-Team aus dem Raum Gifhorn stellt einen Musik-Trecker mit sieben Instrumenten vor.

Maker Faires sind Technik- und Kreativfestivals für Menschen, die gerne erfinden, experimentieren und tüfteln. Für Bastler gibt es Workshops, auch Kinder kommen bei den Treffen auf ihre Kosten: An vielen Ständen darf probiert und selbst gebaut werden. Das Do-It-Yourself-Festival findet zum sechsten Mal in Hannover statt.