Welt 

Lkw-Unfall auf A2: Richtung Braunschweig 4 Stunden dicht

Nach dem Lkw-Unfall auf der A2 bei Bornstedt war die Autobahn in Richtung Braunschweig rund vier Stunden gesperrt (Symbolbild).
Nach dem Lkw-Unfall auf der A2 bei Bornstedt war die Autobahn in Richtung Braunschweig rund vier Stunden gesperrt (Symbolbild).
Foto: Jens Wolf/dpa

Bornstedt. Bei einem Unfall auf der A2 bei Bornstedt (Landkreis Börde) ist ein Lastwagenfahrer aus Berlin schwer verletzt worden. Der Fahrer eines Sattelschleppers mit Getränkekisten fuhr am Montagmorgen in Richtung Braunschweig auf einen vor ihm fahrenden Lkw auf.

Der Aufprall war so heftig, dass der vordere Laster gegen einen weiteren Lastwagen geschoben wurde, wie die Polizei mitteilte.

Der Fahrer des mittleren Lkw wurde leicht verletzt. Beide Verletzten kamen ins Krankenhaus. Wegen des Unfalls wurden zwei Fahrstreifen der A2 in Richtung Braunschweig für rund vier Stunden gesperrt.

Am Montagmorgen hatte es auch auf der A2 zwischen Peine und Hämelerwald einen Unfall mit mindestens einem Verletzten gegeben. Dort hatte ein KIein-Lkw einen Lkw gestreift.