Welt 

Gätjen und Michaelsen über ihre ersten YouTube-Erfahrungen

Steven Gätjen und Jeannine Michaelsen moderieren den neuen YouTube Goldene Kamera Digital Award.
Steven Gätjen und Jeannine Michaelsen moderieren den neuen YouTube Goldene Kamera Digital Award.
Foto: Paul Ripke
Steven Gätjen und Jeannine Michaelsen moderieren den YouTube Goldene Kamera Digital Award. Mit diesen Clips fing für sie alles an.

Berlin.  Acht Kategorien, viele, viele Stunden Videomaterial – und zwei Moderatoren, die sich auf ein besonderes Live-Event freuen: Am 27. September wird der YouTube Goldene Kamera Digital Award in Berlin verliehen. Das steckt mitten in den Vorbereitungen.

„Live-Shows sind immer noch das, was mir am allermeisten Spaß macht“, sagt Michaelsen. „Live-Entertainment mit dem Potenzial, das ganz viel schiefläuft.“ Davon geht sie natürlich nicht aus – möglich ist aber alles. Zumal die Sendung live auf YouTutube gestreamt wird und jeder Fehler schnell Häme nach sich ziehen könnte. Das ist der Moderatorin völlig klar.

Kommentare unter Videos sind Fluch und Segen

Die erste Sendung, die sie auf YouTube gesehen hat, war die erste Folge „Ehrensenf“ – Vorbereitung auf den Job, sie hat das Format selbst drei Jahre lang moderiert. „Da habe ich festgestellt, dass man Videos auch kommentieren kann und Menschen das auch machen – das war eine Erfahrung mit positiven und negativen Ausschlägen für mich.“

Moderatorin Jeannine Michaelsen

Ihr Kollege Steven Gätjen weiß nicht mehr so genau, was genau das erste YouTube-Video war, das er sich angeschaut hat. Als „Fan der sportlichen Betätigung“ geht er aber davon aus, dass es was mit Basketball war – er guckt „alle NBA-Geschichten“.

Heute wichtige Talentschmiede für Medienjobs

Gätjen hat bereits im vergangenen Jahr den Award moderiert, er „freut sich total, wieder dabei zu sein“. Als erfahrener TV-Moderator ist er quasi der Gegenentwurf zu den jungen Wilden, die sich auf der Videoplattform in allen möglichen Formen ausprobieren. „Das ist die Talentschmiede für Menschen, die in den Medien was werden und machen wollen.“

Moderator Steven Gätjen

Größter Vorteil für den Zuschauer: Alles wird in kleinen Häppchen serviert, „wenn man sich für ein Thema mehr interessiert, kann man da noch mehr reintauchen.“

YouTube auswendig gelernt

Zur Vorbereitung auf die Verleihung hat Michaelsen (Lieblings-YouTuber: Das norwegische Entertainerduo Ylvis) übrigens YouTube auswenig gelernt, „in drei Sprachen, auf Mandarin, Polnisch und einem Kisuhaeli-Dialekt, den nur ganz wenige Menschen sprechen.“

Die Moderatoren üben den Award-Namen

Wieviel sie davon auf der Bühne zeigt und ob Steven Gätjen ihr dann folgen kann: Am 27. September ab 19.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Awards gibt es die Antworten.

Live-Übertragung am 27. September

2017 hat die FUNKE Mediengruppe zum ersten Mal den Goldene Kamera Digital Award verliehen. Als Erweiterung der Goldenen Kamera, die seit mehr als 50 Jahren nationale und internationale Stars aus der Film-, TV- und Musikbranche ehrt, werden mit dem Digital Award die neuen Stars und Creator aus dem Internet ausgezeichnet. (ses)