Welt 

Sperrung in Hannover: Bahnverkehr nach Braunschweig behindert

Reisende von Hannover nach Braunschweig müssen sich auf Umleitungen einstellen. (Archivbild)
Reisende von Hannover nach Braunschweig müssen sich auf Umleitungen einstellen. (Archivbild)
Foto: dpa

Braunschweig/Hannover. Bahnreisende aus Hannover in Richtung Braunschweig brauchen in den kommenden zwei Wochen eine Alternative oder werden umgeleitet. Denn: Bauarbeiten an einer Brücke in Hannover sollen auch Auswirkungen auf den Fernverkehr in Richtung Braunschweig haben. Das hat die Deutsche Bahn am Mittwoch mitgeteilt.

Zwei Wochen Sperrungen

Demnach dauern die Bauarbeiten an der Eisenbahnbrücke über die Königstraße in Hannover-Mitte bereits seit April dieses Jahres an. Nun sei es nötig, von Montag, 1. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 14. Oktober, den Ostkopf des Hauptbahnhofs in Hannover fast komplett zu sperren.

Über die dort liegenden Gleise führen die Fernbahnstrecken von Hannover nach Berlin und Braunschweig sowie in Richtung Süden. Außerdem überqueren dort die Gleise der Regional- und S-Bahnen die Straße. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf den gesamten Zugverkehr im Knoten Hannover. Zahlreiche Züge des Fernverkehrs werden um den Hauptbahnhof Hannover umgeleitet.