Welt 

Über Autos und Gerüste: Urban Challenge in Celle

800 Teilnehmer waren am Sonntag angetreten.
800 Teilnehmer waren am Sonntag angetreten.
Foto: Peter Steffen/dpa

Celle. Beim Hindernislauf "Urban Challenge" sind rund 800 Teilnehmer am Sonntag in Celle gestartet. Auf einer vier Kilometer langen Strecke ging es durch die Altstadt, den Schlosspark und den Französischen Garten über sechs Hindernisse. Dabei mussten die Teilnehmer einen Wall mit Hilfe von Tauen erklimmen, einen Streckenabschnitt mit geschulterten Sandsackgewichten absolvieren und durch einen Reifenstapel laufen.

Premiere in Celle

Außerdem mussten sie sich an einem Gerüstsystem entlanghangeln, eine vier Meter hohe Wand mit hohem Tempo hinauflaufen und ein Plateau erklimmen sowie labyrinthartig aufgestellte Autos überwinden. Vor allem an den Hindernissen hatten sich zahlreiche Zuschauer eingefunden.

Bei dem Lauf waren individuelle Kraft, Ausdauer und Koordination sowie Teamgeist gefragt. Auf die Strecke gingen Einzelstarter sowie Viererteams und gemischte Teams. Der Hindernislauf wurde erstmals in Celle ausgetragen. Bislang gab es die "Urban Challenge" in Hamburg, doch wegen zahlreicher Baustellen im Streckengebiet um den Fischmarkt wurde der Lauf in diesem Jahr verlegt.