Welt 

Schockfund in Garbsen: Spaziergänger entdeckt Leiche

Ein Spaziergänger hat die Leiche in Garbsen entdeckt (Archivbild).
Ein Spaziergänger hat die Leiche in Garbsen entdeckt (Archivbild).
Foto: dpa

Garbsen. Ein Spaziergänger hat am Freitagmorgen auf einem Feldweg in Garbsen einen toten Mann entdeckt. Der 49-Jährige alarmierte sofort die Polizei. Die Ermittler wissen noch nicht, wer der Tote ist. Auch wie er ums Leben kam, ist offen.

Heute Obduktion

"Nach einer ersten rechtsmedizinischen Untersuchung vor Ort kann aktuell weder ein Fremdverschulden noch ein Suizid ausgeschlossen werden", heißt es im Polizeibericht. Eine Obduktion soll noch am heutigen Freitag für Klarheit sorgen. Laut Polizei hatte der Mann eine Verletzung am Oberkörper. Die "Bild" berichtet von Stichverletzungen.

Der Mann ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, hat mittellanges, leicht lockiges, hellbraunes Haar und einen Bart. Er trug eine schwarze Adidas-Trainingshose mit der Zahl 14, einen hellgrauen Pullover mit der Aufschrift "RAW" sowie blau-gelbe Turnschuhe.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover zu melden. Telefonnummer: 0511/1095555.