Welt 

Verjüngungskur: Niedersachsen will Wälder fit machen

Niedersachsen will seine Wälder fit machen (Archivbild).
Niedersachsen will seine Wälder fit machen (Archivbild).
Foto: David Ausserhofer/dpa

Hannover. Auf Niedersachsens Forstbranche kommt eine Waldverjüngung im großen Stil zu. Bei einem Krisengespräch in Hannover mahnte Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) am Montag in Hannover, die Forstwirtschaft müsse sich für die Herausforderungen des Klimawandels fit machen.

Leichtes Spiel

Auf Bundesebene liefen Gespräche, um entsprechende Fördermittel bereitzustellen. Das Land stellt 2019 insgesamt 11,5 Millionen Fördermitteln bereit. Die nach den Winterstürmen ohnehin dramatische Lage der Branche hatte sich in diesem Sommer durch die Trockenheit verschärft. Nun drohen neue Schäden durch Borkenkäfer, die wegen der Trockenheit leichtes Spiel haben.

Große Dürreschäden

Allein die Dürreschäden hatte die Ministerin bereits in einem Landtagsausschuss auf rund 300 Millionen Euro geschätzt. Die großen unplanmäßigen Holzmengen haben zudem zu einem starken Preisverfall geführt.

"Um unsere Wälder zu erhalten, müssen wir sie durch eine neue, standortgerechte, klimaangepasste und strukturreiche Waldgeneration fit machen", sagte die Landwirtschaftsministerin.