Welt 

Thomas Anders rutscht in ARD-Show auf Konfetti aus

Thomas Anders ist am Samstagabend in der ARD ein kleines Malheur passiert.
Thomas Anders ist am Samstagabend in der ARD ein kleines Malheur passiert.
Foto: Zentralbild / dpa
Thomas Anders hat in der Sendung „Schlagerboom“ eine unfreiwillige Showeinlage hingelegt. Er landete auf dem Hintern. So reagierte er.

Dortmund.  Hoppla! Dieser „Tanzschritt“ gehörte sicher nicht zur Choreografie: Sänger Thomas Anders ist in der ARD-Sendung „Schlagerboom“ am Samstagabend auf der Bühne ausgerutscht. Schuld war das Konfetti.

Beim Duett „Sie sagte doch sie liebt mich“ mit Florian Silbereisen (37) in der Dortmunder Westfalenhalle kam Anders rückwärts ins Stolpern und fiel auf den Boden. Auch hektisches Gegenrudern mit den Armen konnte ihm nicht mehr helfen.

Thomas Anders: „Es ist alles gut bei mir gepolstert“

Doch der 55-Jährige nahm’s mit Humor: „Konfetti auf Plastik ist wie Schmierseife. Du hast wirklich überhaupt keine Chance“, sagte Anders später in einem Facebook-Video.

Während des Live-Auftritts hatte sich der Modern-Talking-Sänger immer wieder ans linke Bein gefasst. Verletzt habe er sich aber nicht. „Es geht mir fantastisch. Ich habe noch nicht mal einen blauen Fleck. Es ist alles gut bei mir gepolstert.“

Anders veröffentlichte am Freitag sein neues Album „Ewig mit dir“, mit dem er 2019 auch auf Tour geht. Unter anderem wird er in Berlin (5. Mai), Köln (18. Mai) und Oberhausen (19. Mai) zu sehen sein. (dpa/cho)