Welt 

Autofahrer auf Drogen landet im Bach und schlägt Mädchen

In Göttingen ist ein Audi in der Grone gelandet.
In Göttingen ist ein Audi in der Grone gelandet.
Foto: Stefan Rampfel

Göttingen. Aufregung im Göttinger Stadtteil Grone: Ein Autofahrer ist am Donnerstagnachmittag durch einen Zaun gekracht und in einem Bach gelandet. Vorher soll der Mann über einen Bus-Betriebshof gerast und dabei mehrere Menschen gefährdet haben.

Mädchen will helfen

Nach der Bruchlandung flüchtete der Mann erst vor der eintreffenden Polizei - nach Informationen von news38.de durchs Wasser. Die Beamten fanden ihn dann aber kurz danach auf einem Schulhof und nahmen ihn fest. Auf seiner Flucht soll er außerdem noch ein Mädchen geschlagen haben, das ihm nur helfen wollte.

Mehrere Unfälle

Laut Polizei hatte der 44-Jährige wahrscheinlich Drogen genommen. Inzwischen ist er zur Kontrolle und Blutentnahme im Krankenhaus, sagte ein Polizeisprecher zu news38.de. Möglicherweise habe der Mann vor dem nassen Ende seiner Fahrt ein paar Unfälle im Stadtgebiet gebaut, so der Sprecher.

Feuerwehr fängt Öl auf

Die Göttinger Berufsfeuerwehr war im Einsatz, um auslaufendes Öl aufzufangen. Außerdem leitete die Polizei Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht und Verkehrsgefährdung unter Drogeneinfluss gegen den Mann ein.