Welt 

„Dschungelcamp“ 2019: RTL postet Video auf Instagram – „Das müsst ihr gesehen haben“

Neue Kandidaten braucht das Camp.
Neue Kandidaten braucht das Camp.
Foto: Marius Becker/dpa

Zwei Monate noch, dann geht endlich das Dschungelcamp auf RTL wieder los.

Das Dschungelcamp gehört für RTL seit Jahren zu den verlässlichsten Quotenbringern. Bei der Show schalten jedes Jahr weit über fünf Millionen Menschen pro Folge ein.

Auch im Januar 2019 setzt RTL mit dem Dschungelcamp wieder auf sein Erfolgsformat. Die Sendung geht dann mittlerweile in die 14. Staffel. Nun sollen die Kandidaten feststehen. Über Pornosternchen, Muskelprotze bis hin zu Schlagersängern kommt eine bunte Truppe in den Dschungel.

Wir halten dich in unserem News-Blog über alle Entwicklungen auf dem Laufenden:

Sonntag, 16. Dezember, 18.15 Uhr

Die Dschungelfans sind voller Vorfreude: Der erste Trainer für das Dschungelcamp auf RTL ist online. „Das müsst ihr gesehen haben“ heißt es auf dem Instagram-Kanal der Promi-Show. Der Anheizer zeigt die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, wie sie die IBES-Wochen als schmackhaften Urlaub für den TV-Zuschauer verkaufen. Samt Wellnessbereich, leckerem Essen und „Promis hinter jedem Busch“.

Donnerstag, 13. Dezember, 8.36 Uhr

Ist das die finale Teilnehmerliste? Der Bild (Bezahlinhalt) liegen angeblich alle 14 Dschungelcamper vor. Die sichereTeilnahme ist weder durch RTL, noch durch die möglichen Kandidaten selbst bestätigt.

Vom Porno-Sternchen bis zum „Goodbye Deutschland“-Auswanderer. Wir stellen die Dschungelcamp-Teilnehmer vor:

Donnerstag, 6. Dezember, 9.15 Uhr

Nach Bild-Informationen zieht Chris Töpperwien ins Dschungelcamp. Der 44-Jährige aus Neuss ist durch die Vox-Sendung „Goodbye Deutschland“ bekannt geworden. 2011 wanderte Töpperwien in die USA aus, kaufte sich einen Truck und verkaufte aus diesem heraus Currywurst. Mittlerweile hat sich seine Geschäftsidee zu einem Franchise-Unternehmen entwickelt.

Am 11. Januar beginnt das „Dschungelcamp“ auf RTL. Bislang hat sich der Sender noch nicht zu den Kandidaten geäußert.

Mittwoch, 5. Dezember, 9.40 Uhr

Steht das Dschungelcamp vor einer drastischen Änderung? Zumindest, wenn die Produzenten auf die Forderungen der britischen Kolumnistin Barbara Ellen eingehen sollten. Die fordert im Guardian die Abschaffung der Dschungeldusche.

Der Grund: Die Teilnehmer würden durch die öffentliche Duscherei zu Sex-Objekten degradiert. Ellen: "Würde es das Programm ruinieren, wenn alle Teilnehmer (männlich und weiblich) sich entweder in der Privatsphäre waschen oder zumindest im Felsenbad baden könnten?"

Bislang gilt die Forderung nur für das britische Format des Dschungelcamps. Mal sehen, wie lange es dauert, bis die Diskussion auch auf das deutsche Camp überschwappt.

Dienstag, 4. Dezember, 16.15 Uhr

Bei der NDR Talkshow „Die Geschichte eines Abends...“ in der Folge mit Gastgeber Lars Eidinger reden die Talk-Gäste über Privatsphäre. Sophia Thomalla ist zu Gast und redet darüber, dass man kein Privatleben mehr habe, wenn man ins Dschungelcamp gehe. „Würdest du in den Dschungel gehen?“, fragt Eidinger. „Nö“, antwortet die Moderatorin. „Die könnten das gar nicht zahlen“, sagt sie und lacht.

Der Schauspieler stichelt weiter: „Für eine Million?“ Auch da kassiert er ein Nein. „Bist du so reich?“, fragt er erstaunt. Geld sei ihr nicht wichtig, mache sie nicht glücklich, lautet ihre Begründung.

Schlagersängerin Stefanie Hertel mischt sich ein und ist der Meinung, dass sie es vielleicht machen würde, wenn sie in einer sehr schlechten finanziellen Situation stünde und nichts weiter wüsste.. „Man soll ja nie nie sagen“, sagt sie. Und da lenkt auch Sophia Thomalla ein. Gänzlich ausschließen könne man es natürlich nicht. Da habe die Sängerin recht.

Freitag, 30. November, 06.45 Uhr

Nun steht fest, wann es losgeht: Vom 11. bis zum 26. Januar 2019 läuft die neue Staffel des RTL-Dschungelcamps im TV, das berichtet BILD. Die Zuschauer können am 11. Januar ab 21.15 Uhr den Einzug ins Dschungelcamp verfolgen, dann heißt es wieder: „Ich bin ein Star! Holt mich hier raus!“

Donnerstag, 29. November, 15.20 Uhr

Giovanni Zarrella steht an diesem Freitag als Moderator bei „The Dome“ auf der Bühne. Der Entertainer und Ex-Bro'Sis-Sänger hat im DER WESTEN-Interview verraten, dass auch er immer wieder Anfragen für das Dschungelcamp bekommen hat.

Der Deutsch-Italiener outet sich als großer Fan der RTL-Show: „Das Dschungelcamp ist für mich Riesen-Unterhaltung, Jana Ina und ich sind große Fans.“

Das ganze Interview mit Giovanni Zarrella liest du hier

Selbst ins Dschungelcamp. Nein, dem gibt Zarrella eine deutliche Absage: „Ich werde da nie reingehen. Ich habe eine Verantwortung für unsere Kinder, mich und mein Umfeld. Und ich will Sachen machen, die Mama stolz machen. Und da gehört der Dschungel für mich nicht dazu.“

Montag, 26. November, 8.35 Uhr

Es könnte der erste Politiker sein, der ins Dschungelcamp einzieht. Die Bild (Bezahlinhalt) berichtet, dass der ehemalige Verkehrsminister Günther Krause ins Camp einziehen solle.

Krause hatte 1990 als Unterhändler der DDR den deutsch-deutschen Einheitsvertrag unterschrieben und war später unter Helmut Kohl Bundesminister für besondere Aufgaben (1990–1991) und Verkehr (1991-1993). Er trat zurück, weil er unberechtigt Lohnkosten für seine Putzfrau vom Arbeitsamt kassiert hatte. Später war er als Unternehmer tätig. Vor einem halben Jahr hatte der 65-Jährige ein von ihm illegal bewohntes Haus an der Mecklenburgischen Seenplatte kurz vor der Zwangsräumung verlassen.

Krause dementierte den Einzug allerdings. Er sei angefragt worden von RTL, habe aber abgelehnt. Ob das nur eine Taktik ist? Denn potenzielle und aktuelle Kandidaten sind von RTL angewiesen, keinerlei Auskünfte zu geben.

Sonntag, 25. November, 22.15 Uhr

Lange wurde diskutiert, ob Daniela Büchner 2019 ins Dschungelcamp geht. Nun steht die Entscheidung laut Bild fest. Daniela Büchner geht ins Dschungelcamp, aber erst 2019. Die Details kannst du hier nachlesen.

Donnerstag, 22. November, 6.50 Uhr:

Ist sie der nächste Star, der fix ins Dschungelcamp geht? Wie der Merkur erfahren haben will, soll TV-Star Doreen Dietel im Januar mit nach Australien fliegen. Insidern zufolge sei die 46-Jährige für den Cast gesetzt.

Doreen Dietel wurde unter anderem durch TV-Serien wie „Dahoam is Dahoam“ bekannt.

Montag, 19. November, 14.29 Uhr:

Kult-Auswanderer Jens Büchner, bekannt aus der Vox-Sendung „Goodbye Deutschland“, ist tot.

Die Bild verriet in einem Nachruf, dass Ehefrau Daniela Büchner als Kandidatin für die nächste Dschungelcamp-Staffel feststeht. Ob sich das nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes ändert, ist noch nicht bekannt.

Samstag, 17. November, 10.20 Uhr:

Das wäre DIE Überraschung des Jahres. Auf Twitter teilte Ex-HSV-Star und Holland-Nationalspieler Rafael van der Vaart einen Screenshot seines Handy-Displays. Darauf zu sehen: Der verpasste Anruf der Dschungelcamp-Produktionsfirma und einer seines Fußballer-Kollegen Harry Redknapp.

Dazu der Text: „Oh, ich hätte niemals meinen Rücktritt erklären sollen.“

Was will uns Rafael van der Vaart damit sagen? Für die Twitter-Nutzer ist die Sache klar: Van der Vaart geht ins Dschungelcamp. Hintergrund: Harry Redknapp ist bereits für den Dschungel bestätigt. Die Produktionsfirma ist auf der Suche nach Teilnehmern für die neueste Ausgabe.

Einziger Haken: Es handelt sich nicht um die deutsche, sondern die englische Version des beliebten TV-Formats.

Freitag, 16. November, 11.30 Uhr:

Schon mehrfach sei er für das Dschungelcamp angefragt worden. Lust habe er jedoch nicht. Im Interview mit DER WESTEN verriet Schlager-Star Matthias Reim, dass er schon mehrere Anfragen für das Dschungelcamp bekommen habe. „Ich schüttle da einfach nur meinen Kopf und sage: Liebe Freunde, ich bin Musiker. Ich bin kein Komiker, kein Klamauk-Barde und keine Skandal-Nudel, die über so eine Bloßstellung versuchen möchte, Karriere zu machen. So etwas kommt für mich überhaupt nicht infrage. Dafür habe ich zu viel Respekt vor mir selbst. Vor meiner Arbeit.“

Das ganze Interview mit Matthias Reim kannst du hier lesen.

Dienstag, 13. November, 9.45 Uhr:

Geht Becker-Ex Lilly ins Dschungelcamp? Wie die Closer erfahren haben will, hat Lilly Becker ein Angebot von RTL vorliegen. Und das nicht zum ersten Mal. Bereits drei Mal soll der Kölner Sender bei der 42-Jährigen angefragt haben.

Für Lilly Becker würde RTL sogar eine Rekordgage springen lassen. Closer spekuliert, dass eine Viertelmillion auf das Konto von Lilly Becker fließen könnte.

Offen für Trash-TV ist Lilly Becker. Unter anderem war sie 2017 bei „Global Gladiators“ dabei. Ob sie nun auch das Dschungelcamp unsicher macht?

Montag, 12. November, 8.20 Uhr:

Sie starten gerade im TV groß durch: Tayisiya Morderger und ihre Zwillingsschwester Yana. Die eine (Tayisiya) ist derzeit bei der RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ zu sehen, die andere kämpft auf VOX um die Punkte von „Shopping-Queen“-Juror Guido Maria Kretschmer.

+++ „Bauer sucht Frau“ bei RTL – Kandidatin Tayisiya aus Dortmund packt aus: Das hast du im TV nicht gesehen +++

Doch damit soll für die beiden Tennis-Profis aus Dortmund noch nicht das Ende der TV-Fahnenstange erreicht sein. Im Interview mit der Bild äußern die Schwestern Interesse an einer Dschungelcamp-Teilnahme. Tayisiya: „Wenn‘s eine Anfrage gibt, würde ich darüber nachdenken. Ich liebe Herausforderungen.“

Freitag, 9. November, 10.30 Uhr:

Ihre Schwester Jenny Frankenhauser gewann in diesem Jahr das „Dschungelcamp“. Costa Cordalis, der Vater ihres Partners Lucas, siegte schon im australischen Busch. Und auch Mutter Iris Klein war auch schon dabei, als es hieß „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“.

Kein Wunder also, dass die Fans rätseln, wann endlich TV-Sternchen Daniela Katzenberger ins „Dschungelcamp“ einzieht. Doch 2019 werden die Fans der RTL-Show ohne sie auskommen müssen, wie sie DER WESTEN am Rande der Musical-Premiere „Bat out of Hell“ in Oberhausen erzählte: „Nein, ich gehe nicht in den Dschungel.“

Aber warum eigentlich nicht? „Die Kette muss ja mal durchbrochen werden. Jeder denkt, weil meine Schwester gewonnen hat, gehe ich jetzt auch. Aber nein, ich gehe nicht“, erteilte die Katze eine deutliche Absage gegenüber den widerkehrenden Dschungel-Gerüchten um sie.

Dienstag, 6.November, 18.45 Uhr:

Nach Otto bewirbt sich der zweite Star für das „Dschungelcamp“ 2019. Am Montag war sein Name das erste Mal aufgetaucht, jetzt bringt er sich selbst ins Spiel – Tommi Piper. Wer ihn jetzt nicht direkt kennt: Tommi Piper ist die deutsche Stimme von Alf. Zum Express sagte Piper: „Ich bin selbst von diesen Gerüchten überrascht worden. Ich habe noch kein Angebot und meine Agentin auch nicht. Aber ich wäre auf jeden Fall interessiert.“

Gesehen habe Piper das „Dschungelcamp“ zwar noch nie. Er habe aber schon einige schlimme Dinge erlebt, da könnten ihm „so ein paar Kakerlaken auch nichts anhaben.“

Trash-Erfahrung hat Piper jedenfalls genug: Beim „Perfekten Promi-Dinner“ hat er auch schon mitgemacht.

Montag, 5. November, 9.51 Uhr:

Natürlich ranken sich im Vorfeld der Sendung wieder etliche Gerüchte um die Teilnehmerliste. So sollen Ex-„Eis am Stiel“-Star Sybille Rauch (58) und „Bachelor in Paradise“-Kandidat Domenico De Cicco (35) schon fixe Kandidaten sein.

Über eine Kandidatin, die nun von der Bild (Bezahlinhalt) ins Spiel gebracht wird, dürfte sich der Rosenkavalier aber mal so gar nicht freuen. So soll laut der Zeitung seine Ex-Freundin Evelyn Burdecki (30) zum gemeinsamen Maden-Mahl bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ geladen worden sein.

Und auch noch zwei weitere Kandidaten könnten ins Dschungelcamp 2019 einziehen. Einer der beiden: Tommi Piper (77). Wem der Name jetzt nicht direkt etwas sagt... der Mann lieh einem der berühmtesten Fernsehhelden der 80er seine Stimme. Piper ist der deutsche Synchronsprecher des Außerirdischen Alf.

Und auch der dritte im Dschungelcamp-Bunde ist in TV-Kreisen kein Unbekannter. Proll-Millionär und „Adam sucht Eva“-Star Bastian Yotta (41). Für ihn wäre der Einzug nach der gescheiterten Beziehung mit TV-Sternchen Natalia Osada DER geeignete Schritt, wieder ins Scheinwerferlicht zu treten.

RTL gibt sich traditionell zurückhaltend bei der Frage nach den IBES-Kandidaten. Vor der offiziellen Bekanntgabe wird der Kölner Sender keine Informationen zu den Teilnehmern herausgeben.

+++ „Dschungelcamp 2019“ bei RTL: Nach Fan-Frage bei Instagram – geht diese GNTM-Kultkandidatin in den Busch? +++

Vor wenigen Wochen hatte sich Dschungel-Moderatorin Sonja Zietlow zu Wort gemeldet und damit das lustige Rätselraten um den 2019-Cast eröffnet. Auf Facebook schrieb Zietlow: „Heute wird es spannend.... uiuiui.... Ich werde tatsächlich heute erfahren, wer uns im Dschungel im Januar so alles beglücken wird... drückt die Daumen, dass wir gute Performer und Charaktere bekommen. Aber verraten darf ich nichts. Sag ich Euch gleich!“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Spice Girls stehen vor Comeback – doch eines der fünf „Girls“ wird fehlen

Irre Wende im Fall Hans-Georg Maaßen: Entlassung statt Versetzung? Diese Aussagen werden ihm womöglich zum Verhängnis

• Top-News des Tages:

Drama um Daniel Küblböck: Diese schreckliche Szene zeigt das Überwachungsvideo der AidaLuna

Daniel Küblböck: Seine Fans sind richtig wütend! Dieses Foto von ihm ist plötzlich verschwunden

-------------------------------------

In den letzten Jahren hatten größere Stars immer wieder abgesagt, das soll mit der Verbesserung der Finanzen anders werden. Vielleicht sollte RTL auch direkt mal Otto einplanen. Der Komiker hatte im Mai in einem Interview gesagt, dass er sich eine Dschungelcamp-Teilnahme gut vorstellen könne – man müsse ihn nur mal fragen: „Ob ich ins Dschungelcamp ginge? Selbstverständlich, aber man hat mich noch nicht gefragt“, so der 69-Jährige. Fraglich jedoch, ob er bei einer Anfrage wirklich mitmachen würde.

Das Dschungelcamp gehört für RTL zu den wichtigsten Sendungen des Jahres. Neben dem „Supertalent“ und „Deutschland sucht den Superstar“ gehört die Sendung zu den Dauerhits des Kölner Sender.