Welt 

Unfassbar! US-Präsident Donald Trump nimmt für DIESEN kurzen Weg seine Limousine

Unfassbar. Anstatt die kurze Strecke einfach zu laufen, ließ US-Präsident Donald Trump sich samt Autokolonne etwa 230 Meter weit fahren. (Symbolfoto)
Unfassbar. Anstatt die kurze Strecke einfach zu laufen, ließ US-Präsident Donald Trump sich samt Autokolonne etwa 230 Meter weit fahren. (Symbolfoto)
Foto: imago/UPI Photo

Washington. US-Präsident Donald Trump hat seine Differenzen mit George W. Bush nach dem Tod seines Vaters beiseite gelegt. Der amtierende und der Ex-Präsident haben sich sogar kurz getroffen. Das absurde daran: Obwohl das Treffen nur wenige Meter vom Weißen Haus entfernt lag, ließ sich der Präsident hinchauffieren.

Stattdessen ließ er sich in einer seltsam anmutenden Darstellung der Dekadenz circa 230 Meter weit in seiner Limousine fahren. Einmal vom Weißen Haus bis zur Unterkunft der Gäste des Präsidenten.

Trump fuhr mit seiner ganzen Kolonne

Die Autokolonne mit mindestens sieben Fahrzeugen begleitete den Präsidenten dabei auf seinem Kurztrip.

------------------------------------

• Mehr Themen:

73-jährige Frau in Aachen vermisst: Hast du diese Frau gesehen?

Jens Büchner-Witwe Daniela in tiefer Trauer: Jetzt droht das nächste Drama

• Top-News des Tages:

Kriminelle Clans – Experte erklärt: „Clankriminalität hat es geschafft, unseren Rechtsstaat zu zersetzen“

Essen Motor Show 2018: Die heißesten Bilder der Messe

-------------------------------------

Trotz den, in der Vergangenheit liegenden Spannungen zwischen den beiden, wurde das Treffen als herzlich beschrieben. Es dauerte ganze 23 Minuten.

Ehemalige Präsidenten liefen den Weg einfach

Laut dem mirror entstanden schnell Spekulationen darüber, wieso Trump nicht einfach zu Fuß zu dem Treffen gegangen ist.

Der Weg besitzt laut der britischen Zeitung auch eine hohe symbolische Bedeutung. Die meisten Präsidenten sind ihn gelaufen. Barrack Obama brachte den chinesischen Präsidenten nach einem Staatsessen persönlich zurück in das Gasthaus.

Schon in der Vergangenheit kritisierte man Trump dafür

Nach dem Treffen ließ Trump sich wieder in seiner Limousine zurückfahren. Es ist nicht das erste Mal, dass Trump dafür kritisiert wird, auch Kurzstrecken mit der Limousine zurück zu legen.

Dennoch: Es ist nicht bekannt, ob Trump die Entscheidung selbst getroffen hat. Oder ob es aus Sicherheitsgründen nicht anders ging. (db)