Welt 

An Bord eines Kreuzfahrtschiffes: Diesen Ort suchen Passagiere vergebens – der Grund ist beunruhigend

Die Nieuw Statendam ist das jüngste Flottenmitglied von Holland America Line.
Die Nieuw Statendam ist das jüngste Flottenmitglied von Holland America Line.
Foto: dpa

Mehrere tausend Menschen haben auf einem Kreuzfahrtschiff Platz. Kein Wunder also, dass es zahlreiche Decks gibt - um die Passagiere unterzubringen, ihnen Themen-Restaurants und jede Menge Freizeitmöglichkeiten zu bieten. Doch was kaum einer weiß: Ein Deck existiert auf den meisten Kreuzfahrtschiffen gar nicht.

Wie der britische Express berichtet, gibt es auf vielen Kreuzfahrtschiffen kein Deck 13. Sondern Deck 12 und 14 gehen nahtlos ineinander über. Der Grund: In vielen Ländern gilt die Zahl 13 als Unglückszahl. Durch den Verzicht auf ein Deck 13 soll es vermieden werden, dass Passagiere unnötig beunruhigt werden.

+++ Ex-Crewmitglied packt aus: Diesen Raum auf einem Kreuzfahrtschiff dürfen Passagiere nicht betreten +++

Kreuzfahrtschiff: Zahl 13 gilt als Unglück bringend

Andy Harmer, Direktor bei der Cruise Lines International Association, verrät dem Express: „Nach dem Aberglauben gilt die Zahl 13 in manchen Kulturen als Unglück bringend. Weltweit gibt es beispielsweise auch Hotels, die keine 13. Etage oder ein Zimmer 13 haben. Das ist vergleichbar mit Kreuzfahrtschiffen, die kein Deck 13 haben.“

Kreuzfahrtunternehmen haben viele internationale Passagiere und laut Harmer deshalb die Entscheidung getroffen, auf ein Deck 13 zu verzichten.

------------------------------------

• Top-News des Tages:

Heidi Klum und Tom Kaulitz: Verlobung an Heiligabend – so reagiert Toms Bruder Bill

Donald Trump twittert ein harmloses Foto – doch ein Detail sorgt für den nächsten Shitstorm

-------------------------------------

Kreuzfahrt: Nicht alle Unternehmen verzichten auf Deck 13

Das Kreuzfahrtunternehmen Cunard Line hält nichts von dem Aberglauben. Ein Sprecher erklärte dem Express, dass es auf der Queen Mary 2 ein Deck 13 gibt. Die Queen Elizabeth und die Queen Victoria, ebenfalls Cunard Line, haben insgesamt nur 12 Decks. (bs)