Welt 

Er wurde nur 43 Jahre alt: TV-Moderator tot in Billighotel gefunden

Der Nachrichtensprecher Chris Borrous starb mit 43 Jahren. Die Todesumstände sind bisher noch unklar. (Symbolbild)
Der Nachrichtensprecher Chris Borrous starb mit 43 Jahren. Die Todesumstände sind bisher noch unklar. (Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild

Glendale. Die mysteriösen Umstände, unter denen Chris Burrous (43) vorgefunden wurde, werfen Fragen auf. Am Donnerstagnachmittag fanden ihn Rettungskräfte bewusstlos auf. Für den TV-Moderator sollte jede Hilfe zu spät kommen.

Der 43-Jährige moderierte unter anderem die Morgensendung auf dem kalifornischen Sender KTLA 5 und präsentierte die Wochenendnachrichten.

Chris Burrous tot in Billighotel gefunden

Was geschah am Donnerstag? Die örtliche Polizei in Glendale erhielt gegen 13.15 Uhr einen Notruf. Der Anrufer gab sich als Chris Burrous' Begleiter aus.

Er berichtete verzweifelt, dass der 43-Jährige nicht mehr atme. Möglicherweise aufgrund einer Überdosis an Drogen. Bis zur Ankunft der Rettungskräfte hätte der Begleiter erste Hilfe geleistet – doch vergeblich.

Als die Rettungskräfte eintrafen, fanden sie den Nachrichtenmoderator bewusstlos im Billighotel „Day Inns“ vor, das nur 15 Autominuten von seinem Arbeitsplatz entfernt lag. Er wurde zwar umgehend in ein Krankenhaus gebracht, dort konnten die Ärzte aber nur noch seinen Tod feststellen.

------------------------------------------

Mehr Themen:

Stefanie Tücking beigesetzt: Dieser wichtige Wunsch wurde ihr zum Schluss erfüllt

Frau sieht Kinderleiche im Gleis: Polizei entdeckt etwas komplett anderes

Top-News des Tages:

Deutsche Jennifer W. (27) beging unfassbare Verbrechen für den IS – ihre Kindersklavin (5) verdurstete qualvoll

Kriminelle Clans in NRW: Banden arbeiten mit dieser neuen Masche

------------------------------------------

KTLA 5 trauert um Chris Borrous

Der kalifornische Fernsehsender verbreitete die traurige Nachricht bei Instagram:

Die KTLA-Familie trauere um ihr geliebtes Mitglied Chris Borrous, den sie sehr vermissen würden.

Todesumstände noch unklar

Laut dem Online-Portal „Merkur“ berichtete „CBS Los Angeles“, dass die Polizei noch auf den Autopsiebericht warte. Noch seien die Todesumstände des Verstorbenen unklar. Ebenso, wer sein Begleiter sei und wieso er das Billighotel aufsuchte. (dö)