Welt 

„Deutschland sucht den Superstar“ 2019: Juror Xavier Naidoo verrät, warum er sich für „das perfekte Gegengewicht zu Dieter Bohlen“ hält

Xavier Naidoo ist nicht unumstritten, er sitzt nun ab Samstag bei der 16. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ mit in der Jury.
Xavier Naidoo ist nicht unumstritten, er sitzt nun ab Samstag bei der 16. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ mit in der Jury.
Foto: MG RTL D/ Stefan Gregorowius
  • Am Samstagabend startet die 16. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“
  • Die Jury ist dieses Jahr so prominent wie selten zuvor
  • Juror Xavier Naidoo äußert sich im Vorfeld zu seiner Rolle im Jury-Team

Köln. „Deutschland sucht den Superstar“ startet am Samstag um 20.15 Uhr. Es ist schon die 16. Staffel der Kult-Castingshow und die Jury trumpft mit einigen Neuzugängen auf.

Einer der neuen Juroren ist Xavier Naidoo, der einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands ist. Trotzdem ist er wegen einiger seiner selbst geschriebenen Textzeilen nicht unumstritten. Kritiker unterstellen dem Musiker eine rechte Gesinnung. Davon hatte sich der 47-Jährige immer wieder distanziert.

Die neue Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ soll zwar skandalfrei bleiben, aber diesmal besonders abgedreht und emotional werden, das verkündet RTL. Seinen Beitrag dazu dürfte auch Xavier Naidoo leisten, der sich nun zu seiner Rolle in der Jury geäußert hat.

Prominente Jury

Schlechte Stimmen, ungeahnte Talente, skurile Momente und sogar Streit mit der Jury soll es in der 16. Staffel der Casting-Show geben. Jury-Mitglieder sind diesmal: Pietro Lombardi, Xavier Naidoo, Profi-Tänzerin Oana Nechiti und natürlich Pop-Titan Dieter Bohlen.

+++„Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL: Diese Aktion von Xavier Naidoo sorgt schon vor Staffelstart für Aufregung+++

Auch auf einen Kult-Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“ müssen Fans der sogenannten Mutter aller Castingshows nicht verzichten. Wer das wohl sein mag?

Bei der 16. Staffel kommt sogar Sänger und Juror Xaxier Naidoo bei manch einem Kandidaten ins Schwärmen, wie RTL schon vorab verrät.

Xavier Naidoo über seine Rolle in der Jury: „Jeder weiß, wie der Dieter ist

Xavier Naidoo hatte in den vergangenen Jahren eher durch außermusikalische Aktivitäten von sich reden gemacht. So dürften zunächst also alle Augen auf den 47-Jährigen gerichtet sein. Für viele seiner Fans war die Jury-Mitgliedschaft zunächst eine Überraschung. Doch laut dem Sänger hätte die meisten Fans seine Teilnahme schlussendlich positiv aufgenommen.

+++ Das ist die neue DSDS-Jury +++

„Aber es gab natürlich auch einige, die sich an die Anfänge von DSDS erinnert haben. Aber ich bin tatsächlich immer auf Talentsuche, immer interessiert an neuen Sängern“, so Naidoo gegenüber RTL.

Der Sänger und Songwriter hat sich aber auch mit der Fan-Kritik auseinandergesetzt. So sagt er weiter: „Ich glaube alle, die da jetzt hinkommen wissen was ihnen blühen kann, wenn sie ihre Sache nicht gut machen.

---------------------------------

Mehr Themen:

Junger Vater feiert Geburt seines Kindes im Puff - wenig später ist er tot

Hacker-Attacke auf deutsche Politiker - auch diese Promis sind wohl betroffen

„Bares für Rares“ im ZDF: Wuppertalerin bitter enttäuscht, als Expertin diese Entdeckung macht

---------------------------------

Naidoo und der „Pop-Titan: „Ich bin dazu das perfekte Gegengewicht

Auch zu Dieter Bohlen hat er eine klare Meinung. Der durch seine oft hämischen Sprüche bekannt gewordene Pop-Titan polarisiert in jeder Staffel von „Deutschland sucht den Superstar.

Xavier Naidoo glaubt, gerade mit seiner Persönlichkeit eine ergänzende Rolle in der Jury einnehmen zu können. „Jeder weiß, wie der Dieter ist und ich glaube, ich bin dazu das perfekte Gegengewicht“, sagte er RTL.

Obwohl er nicht zum ersten Mal in einer Jury sitzt, freut Xavier Naidoo sich auf diese Casting-Show besonders. Über die Jahre habe sich bei ihm einiges aufgestaut, weil er nach Konzerten nicht immer die Zeit habe, Menschen zuzuhören, die ihm etwas vorsingen, so der 47-jährige Sänger.

Jury-Mitglied und Profitänzerin Oana Nechiti (30) will verschärft auf Performance achten

Weniger bekannt ist Jury-Mitglied und Profitänzerin Oana Nechiti (30), die manch einer in der RTL-Tanzsendung „Let´s Dance“ wahrgenommen haben könnte.

Ihre Karriere-Anfänge machte die Tänzerin schon mit neun Jahren. Danach nahm sie gleich an mehreren Meisterschaften teil. Mit 14 Jahren war Oana bereits Mitglied des rumänischen National-Kaders. Sie vertrat ihr Heimatland mehrmals bei Weltmeisterschaften.

Oana Nechiti beendet 2019 „Let´s Dance“-Karriere

2013 ging Oana Nechiti mit ihrem Tanzpartner Jürgen Milski bei „Let´s Dance“ an den Start. 2019 will sie aus familiären Gründen nicht mehr teilnehmen.

Dem Sender sagte sie dazu: „Die Entscheidung, dort nicht mehr mitzumachen, ist mir nicht leicht gefallen. Doch primär bin ich Mutter und das ist meine Priorität.“ Während der DSDS-Dreharbeiten soll ihr Mann sich hauptsächlich um den Sohn kümmern.

Die weiteren DSDS-Folgen werden ab Dienstag, den 8. Januar dann dienstags und samstags im Wechsel jeweils um 20.15 Uhr gezeigt.