Welt 

Coca-Cola bringt nach zehn Jahren eine neue Sorte heraus – und trifft damit eine mutige Wahl

Foto: dpa

Coca-Cola hat bei seinen Sorten ja schon viel experimentiert. Coca-Cola mit Kirsch,- Orangen- oder Vanillegeschmack gibt es ja schon. Jetzt bringt das Unternehmen nach zehn Jahren eine neue Sorte auf den Markt. Damit trifft Coca-Cola aber eine mutige Wahl.

Coca-Cola bringt die neue Sorte „Orange Vanilla Coke“ auf den Markt

Haben sich vorher nur Cola und Orange geküsst, kommt jetzt noch ein neuer Knutschpartner ins Spiel: Vanille. Laut Business Insider soll es die Sorte „Orange Vanilla Coke“ geben – und das sowohl mit ordentlich Zucker als auch in der Zero Zucker-Version.

------------------------------------

• Mehr Themen:

ARD-Show „Quizduell“: Youtuberin Bibi blamiert sich bei Frage nach Wlan - Pilawa stammelt nur

Schüsse auf der A3: Türkischer Hochzeitskonvoi legt Autobahn lahm

• Top-News des Tages:

Rudi Assauer: Sophia Thomalla ganz offen - deshalb habe ich den Kontakt abgebrochen

„Alles Atze“: So sieht Atze Schröders Freundin „Biene“ heute aus

-------------------------------------

Allerdings musst du, um in diesen Genuss zu kommen, sehr weit fliegen. Denn die Cola soll es bisher wohl nur in den USA geben. Dort steht sie dann ab Ende Februar in den Regalen.

Coca-Cola hat mal wieder eine neue Sorte kreiert, weil die Umsätze der bereits erhältlichen Geschmacksvarianten gestiegen seien. Und das obwohl keine besondere Marketingstrategie dahinterstecke, teilte Kate Carpenter, Direktor der Marke Coca-Cola, dem Business Insider mit.

+++ Anti-AfD-Plakat von Coca-Cola ist ein Fake – so genial reagiert der Konzern +++

Noch steht nicht fest, ob es Orange Vanille Cola auch in Deutschland geben wird

Nach einem Test in Kanada, bei dem es viele neue Sorten in limitierter Edition zu kaufen gab, hat sich wohl Orange Vanille bei den Kunden durchgesetzt. Ob es die gewöhnungsbedürftige Orange Vanillle-Cola bald auch in Deutschland gibt, ist noch nicht klar.

+++ Mallorca: Ende des Hypes? Diese Zahlen verunsichern Geschäftsleute auf der Insel +++

Coca-Cola Vanille gibt es im Getränkemarkt

Die „normale“ Coca-Cola Vanille kannst du übrigens bei uns in Deutschland regulär im Laden kaufen. Die Sorte mit dem Vanillegeschmack gibt es seit 2002 auf dem Markt. Auch diese Sorte wurde zunächst in den USA verkauft, ehe sie in die Getränke-Sortimente der deutschen Händler aufgenommen wurde.

Die Coca-Cola Vanille, auch Vanilla Coke genannt, kam erst drei Jahre später über den großen Teich nach Europa.

Der Zuckergehalt von Coca-Cola Vanille ist sogar noch etwas höher als in der herkömmlichen Coca-Cola. 11,1 Gramm Zucker sind in hundert Millilitern Vanille-Drink, ein halbes Gramm mehr als in der normalen Coca-Cola.

Das sind die Coca-Cola-Sorten, die es in Deutschland gab bzw. immer noch gibt:

  • 1929: Coca-Cola Original Taste (bis 2016 Coca-Cola, 2016–2018 Coca-Cola Classic)
  • 1983: Coca-Cola light taste (seit 1991, 1995 und 2005 jeweils mit neuer Rezeptur, bis 2016 Coca-Cola light; zuckerfrei)
  • 1986–2019: Coca-Cola cherry (bis 2010 Cherry Coke; Kirschgeschmack)
  • 1990: Coca-Cola light taste koffeinfrei (Markttest bereits 1984, bis 2018 Coca-Cola light koffeinfrei; zuckerfrei)
  • 2003–2019: Coca-Cola vanilla (bis 2012 Vanilla Coke, Vanillearoma)
  • 2003: Coca-Cola light taste Lemon (bis 2008 Coca-Cola light Lemon, 2008–2018 Coca-Cola light Lemon C; zuckerfrei, Zitronengeschmack)
  • 2006: Coca-Cola zero sugar (bis 2016 Coca-Cola zero; zuckerfrei)
  • 2013: Coca-Cola koffeinfrei ohne Zucker (bis 2018 Coca-Cola zero koffeinfrei; zuckerfrei)

Diese Sorten gibt es nicht mehr:

  • 1984–1990, 2000–2003: Coca-Cola koffein-frei (zuckerfrei)
  • 2015–2017: Coca-Cola Life (brennwertreduzierte Limonade mit Steviasüßung, 2016 neue Rezeptur)

Die Coca-Cola-Geschichte

Coca-Cola gibt es seit 1886. Der US-Amerikaner John Stith Pemberton erfand sie aus Zufall - eigentlich war er auf der Suche nach einem Anti-Kopfschmerz-Sirup.

Apothekengroßhändler Asa Griggs Candler erwarb nach dem Tod von Pemberton die Rechte an Coca-Cola und baute „The Coca-Cola Company" mit Hauptsitz in Atlanta bald zu einemzunächst USA-weiten Erfolgsunternehmen aus.

+++ Coca-Cola will mit Slogan in Landessprache punkten, wünscht den Kunden dann aber den Tod +++

Coca-Cola: Abgefüllt zuerst in Essen

Nach Deutschland kam die braune Brause im Jahr 1929. Abgefüllt wurde sie zunächst in Essen.

Hier wurde während des Zweiten Weltkriegs auch die Orangenlimonade „Fanta" erfunden.

+++ Bei „Five Guys“ Essen kündigt sich eine verrückte Neuerung an +++

1957 übernahm der Boxer Max Schmeling die Konzession für Deutschland und die Abfüllung zog nach Hamburg um.

The Coca-Cola Company heute

Heute ist „The Coca-Cola-Company“ das größte Getränkeunternehmen weltweit mit über 123.000 Mitarbeitern.

Die Firma verkauft mehr als 3900 verschiedene Produkte in gut 200 Ländern der Erde. Damit macht Coca-Cola einen jährlichen Umsatz von mehr als 44 Milliarden US-Dollar (Stand 2015). (js/lin)