Welt 

Frau tot in Flüchtlingsheim gefunden: Bewohner attackieren Polizisten, Retter können Leiche nicht bergen

Blick auf das Flüchtlingsheim, in dem am Samstagmorgen eine Frau tot aufgefunden wurde.
Blick auf das Flüchtlingsheim, in dem am Samstagmorgen eine Frau tot aufgefunden wurde.
Foto: Lino Mirgeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ / Lino Mirgeler/dpa

Regensburg. Am Samstagmorgen wurde die Polizei Regensburg alarmiert: In einem Flüchtlingsheim war eine leblose Frau gefunden worden.

Der zum Flüchtlingsheim gerufene Rettungsdienst konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Frau stirbt im Flüchtlingsheim: Grund unklar

Der Grund für den Tod der Frau ist bis jetzt unbekannt. „Die Ursache dafür ist noch unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen“, so ein Pressesprecher.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kevin Kühnert: Dieter Nuhr macht sich über Juso-Chef lustig – der schießt knallhart zurück

Alice Schwarzer streitet mit Muslima – dann eskaliert es

• Top-News des Tages:

Edeka-Spot zum Muttertag: Väter schlagen mit dieser Aktion zurück

NRW: DSDS-Kandidat erschießt seine Freundin

-------------------------------------

Nach dem Tod der Frau kommt es zu Ausschreitungen

Schließlich kam es nach dem Tod der Frau zu einem Großeinsatz der Polizei. Die Einsatzkräfte sprachen von „Ausschreitungen“ in dem sogenannten Ankerzentrum.

Die genaue Zahl der Personen war zunächst nicht klar. Die Beamten seien mit einem Großaufgebot vor Ort, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

„Stimmung der Bewohner heizte sich auf“

Während des Einsatzes seien die Beamten von Bewohnern der Unterkunft bedrängt und angegriffen worden.

„Die Stimmung unter Teilen der Bewohner heizte sich auf, so dass ein Bergen der Leiche nicht möglich war“, so der Pressesprecher der Polizei.

Leiche wird erst nach drei Stunden geborgen

Polizeibeamte seien mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen worden.

Erst nach etwa drei Stunden sei es möglich gewesen, die Leiche aus dem Gebäude zu bringen. (dpa/ses)