Welt 

„Markus Lanz“ im ZDF: Astronaut Gerst überrascht Lanz mit pikanter Unterhosen-Story von der ISS

Foto: Screenshot / ZDF

Markus Lanz plauderte am Dienstagabend in seiner Sendung mit nur einem einzigen Gast. Ganz entspannt unterhielt Astronaut Alexander Gerst seinen Gastgeber und die Zuschauer im Alleingang. Vor einem halben Jahr war „Astro-Alex“ von seiner Mission auf der ISS zurückgekehrt.

Alles ganz einfach – den Eindruck hinterließ der Astronaut bei Markus Lanz. Zwar versuchte Lanz dem Astronauten immer wieder zu entlocken, wie hart das Leben und Arbeiten auf der Raumstation war – „Das kostet doch wahnsinnige Überwindung?“, fragt er zu seinem Weltraumspaziergang.

Gerst allerdings blieb cool, so als hätte er sich die Schwerelosigkeit aus dem All mit auf die Erde gebracht.

Markus Lanz: Über den ganz normalen Wahnsinn auf der Raumstation

Das zeigen auch die Geschichten, die Gerst vom Weltraumalltag erzählt. Dass ein Astronaut auf der ISS fast die gleichen Probleme wie jeder andere Mensch auf der Erde hat, zum Beispiel. Ein Kollege hätte sich zum Beispiel zu wenig Gedanken um die Auswahl der Unterhosen gemacht. Im Orbit stellte sich dann heraus, dass alle seine Unterhosen eine Größe zu klein waren.

„Er war dann erstmal ein bisschen schlecht gelaunt, bis wir ihm geholfen haben, alle seine Unterhosen an der Seite ein bisschen aufzuschneiden“, lacht Gerst.

Gerst wäscht schmutzige Wäsche

Die Sache mit der Unterwäsche interessiert Markus Lanz sehr. Er ist nahezu empört, als er erfährt, dass die Astronauten ihre Unterwäsche nur alle zwei Tage wechseln dürfen. Es gebe noch keine Technologie, die es möglich macht, in der Schwerkraft Wäsche zu waschen, erzählt Gerst.

Lanz möchte wissen, was die Astronauten dann mit der getragenen Unterwäsche machen. Gerst: „Wir nehmen die als Packmaterial für Experimente, die wieder nach unten geschickt werden.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Markus Lanz“: Holocaust-Überlebende spricht eine unbequeme Wahrheit aus – für alle Deutschen

„Markus Lanz“ im ZDF: Fiese Schmähungen – jetzt rechtfertigt sich Oliver Pocher und...

• Top-News des Tages:

Beziehungsdrama in Neuss – DSDS-Kandidat erschießt seine Freundin auf offener Straße

Armbrust-Tote in Passau: Obduktionsergebnis liegt vor – ein Detail wirft weitere Fragen auf

-------------------------------------

Sternschnuppen der anderen Art

Für den Warenaustausch zwischen dem Orbit und der Erde gibt es Raumfrachter. Die liefern Sachen wie Kleidung, Essen und Experimente hoch und nehmen dann andere Sachen wieder mit nach unten.

Manche davon haben keinen Hitzeschutz: „Die verglühen dann, wenn sie wieder in die Erdatmosphäre eintreten. Deswegen stecken die Astronauten da alles rein, was sie nicht mehr brauchen.“ Also auch ihre schmutzige Wäsche.

Lanz: „Eine lustige Vorstellung, dass deine Unterhose mal richtig Fahrt aufnimmt und verglüht…“

Gerst: „Die enden dann als Sternschnuppe. Das ist ein schöner Gedanke.“

Lanz: „Das heißt, die ein oder andere Sternschnuppe ist gar keine Sternschnuppe, sondern was ganz anderes...“ (vh)