Welt 

„Sing meinen Song“: Einsatz verpasst – haben die Künstler zu viel getrunken?

Bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ wird in der zweiten Folge ordentlich gefeiert. Dabei wird auch der ein oder andere Ramazotti getrunken.
Bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ wird in der zweiten Folge ordentlich gefeiert. Dabei wird auch der ein oder andere Ramazotti getrunken.
Foto: TVNOW / Markus Hertrich

In der zweiten Folge von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ dreht sich alles um Popsänger Johannes Oerding. Jede Woche steht ein anderer Künstler im Mittelpunkt. Die anderen sechs Musiker interpretieren jeweils einen Song dieses Sängers neu. Dazwischen reden alle in einer freundschaftlichen Atmosphäre am Lagerfeuer in Kapstadt über ihre Erfahrungen im Musikbusiness und ihr Leben.

Sing meinen Song“: Abend dreht sich nicht nur um Johannes Oerding, sondern auch um Alkohol

„Seit circa 13 Jahren trinken wir vor jeder Show, und es ist egal wo wir spielen, wir trinken immer einen Ramazotti mit Eis und Zitrone.“, führt Oerding in seinen „Sing meinen Song“-Abend ein. „Mein großer Traum ist, dass irgendwann Eros Ramazotti reinkommt und den Ramazotti bringt.“, sagt der Sänger lachend. Wie es sich für Oerdings Tradition gehört, stoßen dann natürlich auch alle an.

+++„Sing meinen Song“ auf Vox: Erste Folge mit Liedern von Wincent Weiss – bei diesen Songs wird es besonders emotional+++

Nach dem Auftakt von Metallsängerin Jennifer Haben, will Gastgeber Michael Patrick Kelly den Fokus wieder auf Oerding und sein Leben lenken. „Du feierst gern das Leben, oder?“, fragt der Gastgeber. Damit spielt er auf Partys an, für die der Popsänger bekannt sein soll. „Ich bin grundsätzlich ein Nachtmensch. Das heißt ich verbringe auch gerne Zeit im Dunkeln.“, erklärt Oerding. Zu diesen Zeiten hätten nun einmal hauptsächlich Bars und keine anderen Läden mehr auf.

Jeanette Biedermann zu Johannes Oerding: "Sag einfach nix!"

„Aber Alkohol scheint ne große Rolle zu spielen in deinem Leben.“, quetscht Kelly Johannes Oerding weiter aus. „Da kannst du nur verlieren, sag einfach nix!“, rät ihm Jeanette Biedermann. Die rückt damit in den Vordergrund und passend zum Thema singt sie als nächste und zwar den Song „Nie wieder Alkohol“. Sie möge den Humor von Oerding und habe sich den Song deshalb ausgesucht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Sing meinen Song“ auf Vox: Unglaublich, wie sich Jennifer Haben verändert hat

„Sing meinen Song“– Wincent Weiss überrascht mit diesem emotionalen Vater-Geständnis

• Top-News des Tages:

Beziehungsdrama in Neuss – DSDS-Kandidat erschießt seine Freundin auf offener Straße

Armbrust-Tote in Passau: Obduktionsergebnis liegt vor – ein Detail wirft weitere Fragen auf

-------------------------------------

Oerding freut sich auf die neue Version und erzählt, wie der Song entstanden ist: „Das war ein klassischer Sonntagmorgen. Ich glaub ein Blick in den Spiegel und dann war einfach klar: Nie wieder Alkohol“. Oerding scherzt weiter, dass er für authentische Texte stehe, aber bei diesem Lied habe er gelogen, sagt er lachend und hebt sein Getränk.

Musiker stoßen bei „Sing meinen Song“ auf den Abend an

Dann ist Biedermann endlich dran. Vorher wird natürlich nochmal angestoßen. Und schon vor ihrem Auftritt gesteht Biedermann, dass sie Angst hat, den Text zu vergessen.

Als hätte sie etwas geahnt: „Schon den Einsatz verpasst. Können wir nochmal?“. War das etwa ein Ramazotti zu viel?

Übernimmt Johannes Oerding bald die neue Version seines Hits?

Die Künstler nehmen es mit Humor und Kelly bietet ihr nochmal was zu trinken an. „Nein danke, nie wieder Alkohol!“, antwortet die Sängerin humorvoll. „Ok Leute, es war ne kurze Phase. Ich geh´ mal wieder Alk-o-holen!“, beendet Biedermann ihren Auftritt und holt sich noch einen Ramazotti.

+++Ex GZSZ-Star Jeanette Biedermann (39) spricht über schweren familiären Schicksalsschlag: „Meine Ma hat alles zusammengehalten“+++

Am Ende gefällt allen die neue Version des Songs. Oerding meint sogar: „Ich muss ganz ehrlich sagen, das war der Song, wo ich dachte: „Da hat sie echt was besseres draus gemacht!“ und ich überlege wirklich, ob ich das nicht einfach klaue.“

Na wenn das kein Kompliment ist. Die Getränke vorher haben anscheinend nicht geschadet. In der nächsten Folge steht die Musik von Jeanette Biedermann selber übrigens im Mittelpunkt. „Sing meinen Song“ läuft dienstags um 20.15 Uhr auf Vox. (lmd)