Welt 

Kreuzfahrt: Crew hat keine Lust auf nackte Passagiere – und schmiedet diesen perfiden Plan

Die Crew einer FKK-Kreuzfahrt dachte sich einen Trick aus, um nicht ständig nur unter nackten Gästen zu sein. (Symbolbild)
Die Crew einer FKK-Kreuzfahrt dachte sich einen Trick aus, um nicht ständig nur unter nackten Gästen zu sein. (Symbolbild)
Foto: imago images / Peter Seyfferth

Viele Menschen genießen es, sich für besondere Events auf der Kreuzfahrt richtig schick zu machen. Auf manch einem Reise-Dampfer ist das allerdings gar nicht gern gesehen. Die Rede ist von der FKK-Kreuzfahrt.

Dort ist weniger mehr. Deswegen ist die Crew des Kreuzfahrtschiffes oft genervt. Aus dem Grund schufen sie sich mit einem einfachen Trick einen Ort, an den die Passagiere nur ungern ohne Kleidung auftauchen.

Kreuzfahrt: Hier können die Gäste nackt dinieren

Jay Herring, der Offizier auf einem Kreuzfahrtschiff war, erklärt die grundsätzlichen Regeln für die FKK-Kreuzfahrt: „Die Passagiere müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Wenn die Passagiere keine Unterhosen tragen, müssen sie ein Handtuch mitbringen und es auf ihren Stuhl legen. Und wenn das Schiff anlegt, muss jeder angezogen sein. Zu allen anderen Angelegenheiten ist Kleidung optional.“

Das bedeutet, dass die die Schiffsgäste nicht mal zu den Mahlzeiten Kleidung tragen müssen. Das berichtet Herring in seinem Buch „The Truth About Cruise Ships“, das dem Express vorliegt.

Auf diese clevere Art bringt die Crew die Gäste dazu, sich anzuziehen

Auch die Mitarbeiter dürften nackt arbeiten, wenn sie wollten – aber keiner hätte sich jemals dafür entschieden, sagt Herring.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kreuzfahrt – Experte warnt: diesen Fehler sollten Passagiere niemals machen

Kreuzfahrt: Wer sich nicht an diese eine Regel hält, könnte von Bord fliegen

• Top-News des Tages:

Beziehungsdrama in Neuss – DSDS-Kandidat erschießt seine Freundin auf offener Straße

Armbrust-Tote in Passau: Obduktionsergebnis liegt vor – ein Detail wirft weitere Fragen auf

-------------------------------------

„Weil sie keine Lust hatten, die ganze Zeit nur Nackte zu sehen und weil der Manager der Casinos zufällig mit dem Kältetechniker verheiratet war, drehten sie die Klimaanlage extrem auf. Deswegen wurde es dort verdammt kalt“, erinnert sich Herring.

„Die nackten Passagiere im Kasino froren und kamen nur noch bekleidet dahin. Den Mitarbeitern dort war auch sehr kalt. Aber sie fanden, dass es das wert sei“, erinnert sich Herring. Das berichtet der Express.

Offizier rät: Unbedingt das Handtuch mitnehmen

Problematisch findet Herring an den FKK-Schiffen auch, dass sich nicht alle Passagiere an die Handtuch-Regel halten. Obwohl das Sicherheitspersonal die Passagiere immer wieder darauf hinwies, dass ihr Po nicht direkt auf den Stuhl gehört, gab es Probleme. „Kein Crewmitglied wollte jemals wieder auf dem betroffenen Stuhl sitzen“, sagte Herring. (vh)