Welt 

Erzieher vergessen Kind (2) im Park – nur ein kleines Detail verrät seine Identität

Erzieher einer Kita in Kiel haben einen Zweijährigen bei einem Ausflug in den Park vergessen. (Symbolbild)
Erzieher einer Kita in Kiel haben einen Zweijährigen bei einem Ausflug in den Park vergessen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Photocase

Kiel. Mit sieben Kindern waren sie losgegangen, mit nur sechs sind sie in die Kita zurückgekehrt: Zwei Erzieher einer Kita in Kiel (Schleswig-Holstein) vergaßen ein zweijähriges Kind im Park. Eine Frau hatte den weinenden Jungen gefunden und die Polizei Kiel alarmiert.

Die brachten das kleine Kind wieder zu seiner Mutter. Gegen die Kita-Mitarbeiter erstatteten sie eine Verdachtsanzeige wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht. Das berichtete die Hannoversche Allgemeine.

Erzieher vergessen Kind im Park: „Wie konnte das passieren?“

Es sollte ein netter Ausflug ins Grüne werden. Nachdem die Kinder sich im Park ausgetobt hatten, sammelten die Erzieher sechs Jungen und Mädchen wieder ein. Erst beim Wickeln im Kindergarten bemerkten sie, dass Salih, der siebte im Bunde, nicht mehr da war.

Die Eltern reagierten schockiert. „Salih war ganz allein im Park, und ich war nicht da, als er mich brauchte!“, klagte Salihs Mutter Natalia gegenüber der „Hannoverschen Allgemeinen“. Für sie und ihren Mann Muhammad ist es nicht nachvollziehbar, wie die Erzieher ihr Kind einfach vergessen konnten.

Missachteten die Erzieher ihre Aufsichtspflicht?

Salihs Vater Muhammad K. sieht die Erzieher in der Pflicht. Es sei ihre Aufgabe, auf das Wohlergehen der Kinder zu achten. Dazu gehöre auch, zu zählen, ob noch alle beisammen sind. Das sei in diesem Fall offenbar nicht geschehen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Arbeitsloser mit 19 Jahren schon Vierfach-Papa – seine Begründung ist völlig irre

Frau nach Geburt von Baby völlig benommen: Schwiegermutter nutzt es dreist aus

• Top-News des Tages:

Frau wird vor Nachtklub angegriffen: Unglaublich, wer ihr zur Hilfe eilt

Frau bekommt Zwillinge – kaum zu glauben, was im selben Jahr geschieht

-------------------------------------

Polizisten bringen Salih (2) nach Hause

Eine Frau hatte die Polizei darüber informiert, dass ein kleiner Junge weinend und ganz allein in dem Park herumlaufe. Die Polizisten fanden vor Ort keinen Erziehungsberechtigten vor.

Zum Glück hatte Salih ein Namensschild in seiner Regenhose, dank dem die Beamten die Adresse der Eltern ermitteln konnten. Sie brachten in anschließend nach Hause zu seiner Mutter.

Der weinte zu dem Zeitpunkt noch immer, musste den Schock erst noch verdauen. Bei den Eltern wird dies noch eine Zeit dauern. Sie würden sich nun verstärkt Gedanken um das Wohlergehen ihres Sohnes machen, hieß es in der „Hannoverschen Allgemeinen“.

Der Kita-Anbieter hätte die Erzieher angehört und „die erforderlichen Maßnahmen“ ergriffen, berichtete die Zeitung.(vh)