Welt 

Revolution bei ARD-Talkshow: DAS gab es noch nie

„Maischberger“ probiert es mit einem neuen Konzept.
„Maischberger“ probiert es mit einem neuen Konzept.
Foto: imago images / Christian Grube

Bei der ARD-Talkshow „Maischberger“ gibt es eine wichtige Änderung. Wie DWDL berichtet, gibt es in den beiden letzten Sendungen vor der Sommerpause ein neues Konzept.

ARD: Neues Konzept für mehr Abwechslung

Die Sendung soll etwas abwechslungsreicher werden und so wieder bessere Quoten erzielen. Anders als sonst, soll nicht ein einzelnes Thema im Mittelpunkt stehen, sondern mehrere.

Diskutiert wird dann bei „Maischberger“ entweder im Einzelgespräch oder im Duell. Auch das Publikum kann seine Meinung äußern. Zusätzlich soll es eine Kommentatoren-Runde geben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Hart aber fair": Gast wird nach Sendung beleidigt – ihre Reaktion ist großartig

Nico Semsrott (Die Partei) redet bei „Maischberger“ Klartext: „Ich habe hier nur zugesagt, weil...“

• Top-News des Tages:

Donald Trump: Tochter Ivanka Trump teilt Bild aus London – Menschen in Angst und Schrecken

„Fernsehgarten“ im ZDF: Andrea Kiewel nervt die TV-Zuschauer - mit diesem Satz

-------------------------------------

Änderungen sollen laut ARD vorerst Ausnahme bleiben

Das sind die Gäste am Mittwochabend:

  • Peer Steinbrück, (früherer Kanzlerkandidat der SPD)
  • Herbert Reul (CDU-Innenminister in NRW)
  • Söngül Çetinkaya (Sozialarbeiterin)
  • Bettina Gaus (Journalistin)
  • Micky Beisenherz (Fernsehmoderator)
  • Gabor Steingart (Publizist)

Nach der Sommerpause soll es allerdings mit dem ursprünglichen Konzept weitergehen, so DWDL.

Am 12. und 19. Juni sollen die beiden Sendungen mit neuem Konzept ausgestrahlt werden. (lmd)