Welt 

27-Jährige zieht sich für den „Playboy“ aus – doch das hat schlimme Konsequenzen

Eine 27-Jährige aus Russland hat für den „Playboy“ die Hüllen fallen lassen – doch das hat jetzt negative Konsequenzen.
Eine 27-Jährige aus Russland hat für den „Playboy“ die Hüllen fallen lassen – doch das hat jetzt negative Konsequenzen.
Foto: imago images/Levine-Roberts/Symbolbild

Eine Beamte aus Russland hat bei einem Fotoshooting für den russischen „Playboy“ teilgenommen. Das Magazin ist ja berühmt berüchtigt für seine sehr freizügigen Bilderstrecken. Die Beamtin lässt wohl gerne die Hüllen fallen – hat dies auch schon mehrfach gemacht auf ihren sozialen Kanälen. Doch die Bilder im Erotikmagazin haben dem Arbeitgeber der 27-Jährigen gar nicht gefallen.

Russland: Shitstorm wegen „Playboy“-Auftritt

Nicht nur ihrem Arbeitgeber passten die Nacktfotos nicht, sondern auch bei ihren Arbeitskollegen stieß die Entscheidung negativ auf. Die 27-Jährige musste sich im Büro so einiges anhören. Da fasste sie selbst den Entschluss und kündigte - das berichtet das Nachrichtenportal „heute“.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Größtes Sexfestival in Europa: Nur 200 Meter davon entfernt sind Pfadfinder untergebracht

CSD in Köln: Mann läuft in Hundemaske herum – seinen Tiernamen kennt man sogar bei Rewe

• Top-News des Tages:

Tod von Lisa Martinek (†47): Obduktionsergebnis zeigt, woran sie wirklich starb – Kollegin nimmt rührend Abschied

GZSZ: Star will zurück in die RTL-Serie – doch es gibt ein massives Problem

-------------------------------------

Glück im Unglück für die junge Frau

Sie will gegenüber „heute“ nicht sagen, ob ihr Chef ihr dazu geraten hat oder ob sie aus freien Stücken gegangen ist. Trotzdem eröffnete ihr diese Entscheidung eine neue berufliche Zukunft, die ihr durchaus sehr gefallen sollte: Der Playboy bot ihr einen Job an. (el)