Welt 

Whatsapp: Gefährlicher Virus zerstört Smartphone – 25 Millionen Nutzer betroffen

Whatsapp: Ein Virus könnte bis zu 25 Millionen Geräte befallen haben.
Whatsapp: Ein Virus könnte bis zu 25 Millionen Geräte befallen haben.
Foto: imago images

Erneute Horror-nachrichten für die Kunden von Whatsapp. Erst vor Kurzem hat es bei Whatsapp Probleme gegeben. Jetzt hat der Messenger wieder ein Problem, das weltweit Millionen Nutzer betrifft.

Experten warnen vor einer erneuten Sicherheitslücke bei Whatsapp. Dieses Mal sind rund 25 Millionen Android-Handys betroffen.

Whatsapp hat wieder Sicherheitslücke in Android-Systemen

Sie wurden mit dem Virus „Agent Smith“ infiziert, die den Messenger sowie andere Apps mit einer schädlichen Fake-Version ersetzt. Diese senden dann Daten an Vermarkter.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Sechs Tote: Schlimmes Unwetter verwüstet Griechenland

Tod von Lisa Martinek (†47): Obduktionsergebnis da – daran starb sie wirklich

Top-News des Tages:

„Goodbye Deutschland“: Traumpaar hat sich getrennt – Fans sind geschockt

Helene Fischer: Dieter Bohlen über Schlager-Star – „Ich glaube, das wissen viele gar nicht“

-------------------------------------

Die Malware bedient sich an Schwachstellen im Android-Betriebssystem. Der Tipp von Experten: Immer das Betriebssystem auf dem neuesten Stand halten, so berichtet das Portal futurezone.

15 Millionen Betroffene alleine in Indien

Die meisten Opfer der Malware sind in Indien festgestellt worden, rund 15 Millionen Android-Nutzer.

+++ o2-Störung: Genervter Kunde kontaktiert Polizei – die reagiert trocken +++

Ausgebreitet hat sich die Malware anscheinend über den Drittanbieter-App Store 9apps.com, der unter Verantwortung des chinesischen Konzerns Alibaba läuft. (fb)