Welt 

Schönebeck: Unbekannte sprengen Fahrkartenautomaten - und erleben ihr blaues Wunder

Unbekannte haben einen Geldautomaten am Bahnhof in Schönebeck gesprengt.
Unbekannte haben einen Geldautomaten am Bahnhof in Schönebeck gesprengt.
Foto: Matthias Strauß

Schönebeck. Lauter Knall gestern Nacht am Bahnhof Schönebeck: Unbekannte haben einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn (DB) gesprengt. Ein Zeuge hat gegen 3.15 Uhr auf der Eggersdorfer Straße dann ein zu dem Automaten gehörendes Blechteil gefunden und die Polizei alarmiert.

Vor Ort haben die Beamten einen völlig zerstörten Automaten auf einem Bahnsteig vorgefunden. Ersten Ermittlungen zufolge haben die Unbekannten wohl ein Luft-/Gasgemisch in den Automaten eingeleitet, um ihn hochzujagen.

-------------------------------

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Schwerer Unfall auf A14 - Mama und Baby aus Gifhorn an Bord

Senioren rocken zu Rammstein: Dieses Sitztanz-Video verzückt das Netz

Top-Themen des Tages

Aldi in Celle steht in Flammen - Dach stürzt ein

Eintracht Braunschweig: Vollmann spricht über Saisonauftakt - „ein Tanz auf der Rasierklinge“

------------------------------

Der Automat wurde bei der Sprengung vollständig zerstört - und die Täter dürften ihr blaues Wunder erlebt haben. Denn bei der Explosion wurde eine blaue Farbpatrone ausgelöst - diese Farbe ist nicht ablösbar. Bedeutet also, dass die Geldscheine aus der Kassette wertlos sind. Das bestätigt auch die Bahn auf ihrer Internetseite.

Möglich ist, dass nicht nur die Beute, der Automat und der Fußweg mit der Farben bespritzt wurden, sondern auch die Täter. (abr)