Welt 

Amazon: Beliebter Schuh wir zu irrem Preis angeboten – dahinter steckt eine dumme Panne

Bei Amazon gab es Chucks im „Angebot“ – zu einem irren Preis.
Bei Amazon gab es Chucks im „Angebot“ – zu einem irren Preis.
Foto: dpa

Jeden Tag shoppen Millionen von Menschen bei Amazon. Günstige bis gar keine Versandkosten und schneller Versand überzeugen die Leute beim Onlinehändler zu kaufen, anstatt in die Geschäfte zu gehen.

Besonders Schnäppchenjäger gehen gerne auf die Jagd beim Verkaufsportal. Denn nicht nur am „Amazon Prime Day“ oder am Black Friday verkauft das Portal Produkte vergünstigt im Angebot.

Amazon: Bei diesem Angebot schlägst du besser nicht zu

Ein ganz besonderes „Schnäppchen“ schockte am Montag jedoch die Shoppingbegeisterten. Dabei handelt es sich um ein Modell der beliebten und erfolgreichen Schuhe „Converse Chuck Taylor All Star“.

Sucht man nach der flachen Variante, auch als „Ox“ bekannt, findet man auf Amazon ein Modell in Größe 37 für läppische 4999 Euro. Eine Nummer kleiner kostet der knöchelfreie Schuh „nur noch“ 104,02 Euro.

4999 Euro – Versandkosten nicht inbegriffen!

Doch damit nicht genug. Wer bei dem Preis zuschlagen will, muss außerdem noch 20 Euro Versandkosten zahlen.

Aber wie kann so etwas überhaupt zustande kommen? Handelt es sich um einen schlechten Scherz? Leider nein, wer nicht richtig hinschaut und zu schnell bestellt, zahlt den Preis wirklich.

------------------------------------

• Mehr Themen:

McDonalds lehnt Mitarbeiter ab: Der Grund sorgt für Ärger

NRW: Jogger macht gruseligen Fund im Gebüsch – und ruft sofort die Polizei

• Top-News des Tages:

Voerde: Mann stößt Frau vor fahrenden Zug – jetzt schaltet sich eine Freundin des Opfers ein und hat diese wichtige Bitte

Jäger erlegt einen Löwen und nimmt ein Foto auf – seine Tochter reagiert knallhart

-------------------------------------

Eine Sprecherin erklärt, wie es dazu kommen konnte.

Sollte das passieren, kann der Kunde aber von seinem kostenlosen Rückgaberecht Gebrauch machen. Eine Sprecherin des Unternehmens erklärte dem Express auf Anfrage, wie es überhaupt zu solchen Wucherpreisen kommen kann.

Die Sprecherin teilte dem Portal mit: „Unsere Verkaufspartner sind selbst für die Erstellung ihrer Preise bei Amazon verantwortlich. In diesem Fall ist aber leider ein kleiner Fehler unterlaufen. Der Partner hat beim Preis schlichtweg das Komma falsch gesetzt.“

Eigentlich sollten die Schuhe 49,99 Euro kosten

49,99 Euro klingt dann auch schon wieder nach einem normalen Preis für das Paar Schuhe. Weiter heißt es seitens der Sprecherin: „Üblicherweise haben wir verschiedene Mechanismen, die solche Fehler verhindern sollen. In dem Fall hat das aber leider nicht funktioniert. Wir haben den Verkaufspartner informiert, er wird den Preis schnellstmöglich korrigieren.“

Noch sind die Schuhe zum Wucherpreis zu haben. (db)