Welt 

Lunge kollabiert: Teenager warnt vor DIESER alltäglichen Gefahr

Ärzte retteten das Leben des Teenagers auf dem OP-Tisch. (Symbolbild)
Ärzte retteten das Leben des Teenagers auf dem OP-Tisch. (Symbolbild)
Foto: dpa

Etwa eineinhalb Jahre ist es her. Da griff Chance Ammirata (18) zum ersten Mal zu. Zigaretten rauchen? Das kam für den Teenager aus Florida nie in Frage. Zu eklig. Zu uncool.

Doch da gibt es ja eine Alternative, die besonders unter Schülern in den USA derzeit gehyped wird. Die heißt Juul. Was aussieht wie ein verlängerter USB-Stick, ist in Wahrheit eine E-Zigarette mit extrem hohen Nikotingehalt. Juulen nennt die US-Jugend es, wenn man kurz auf dem Klo verschwindet, um an der E-Zigarette zu ziehen.

So machte es auch Teenager Chance Ammirata. Doch von einer Sekunde auf die andere veränderte sich plötzlich sein ganzes Leben. Über sein tragisches Schicksal berichtet die Daily Mail.

Teenager raucht E-Zigarette – plötzlich verändert sich sein Leben

Es passierte am Montag. Schon in der Nacht konnte er kaum auf der linken Seite liegen. Zunächst dachte der 18-Jährige, er hätte sich etwas eingefangen. Trotzdem ließ er sich von einer Freundin zum Bowling überreden.

„Ich erinnere mich daran, wie sie mich zum Lachen brachte und es fühlte sich an, als würde meine Brust kollabieren. So als hätte ich einen Herzinfarkt“, sagt der junge Student dem Onlineportal. Es ging ins Krankenhaus und danach ging alles ganz schnell.

Ein Team aus hirurgen klärte ihn auf, dass seine linke Lunge kollabiert sei. Er müsse sofort operiert werden. Er konnte es nicht fassen, hatte er doch erst vor eineinhalb Jahren angefangen zu dampfen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Flüchtlinge geraten mit Wachpersonal aneinander – plötzlich eskaliert die Situation

Greta Thunberg: Zoff beim Klimagipfel – dann kommt es zum Eklat

• Top-News des Tages:

Familie kehrt aus Urlaub zurück: Als sie in ihre Regentonne schaut, bleibt ihr das Herz stehen

Youtuberin führt ihren Hund vor – dann tut sie ihm DAS an

-------------------------------------

18-Jähriger hat dringende Bitte

Die gute Nachricht. Die Chirurgen konnten das Loch in der Lunge ausfindig machen und reparieren. Doch da war noch etwas anderes. „Was immer du geraucht hast, hat diese schwarzen Punkte auf deiner Lunge hinterlassen“, teilte ihm der Chirurg mit.

Die schwarzen Punkte würden Jahre brauchen, um zu verschwinden. Im schlimmsten Fall bleiben sie für immer, fürchten die Ärzte. An Sport sei in den nächsten Monaten nicht zu denken. Seinen regelmäßigen Laufsport könne er für immer vergessen.

Chance Ammirata hofft nun, dass sein Erfahrung als abschreckendes Beispiel für andere herhalten kann: „Ich wünsche mir, dass niemand anderes deswegen mehr ins Krankenhaus muss“, sagte er der Daily Mail.

So viel Nikotin steckt in den Juule-Kapseln

Auch in Deutschland wird vor Juul gewarnt. In einer einzigen Kapsel steckt so viel Nikotin wie in einer ganzen Schachtel Zigaretten, sollen daher besonders abhängig machen. Chance Ammirata rauchte im Durchschnitt eine Kapsel innerhalb von zwei Tagen auf. Das Unternehmen selbst hat einen Kommentar zu dem Fall bisher unbeantwortet gelassen.(ak)