Welt 

„Renn zur Million“: Böse Lästerattacke auf Fußballstar Mario Basler

Fiese Läster-Attacke von „Renn zur Millionen“ Moderator Elmar Paulke. (Symbolbild)
Fiese Läster-Attacke von „Renn zur Millionen“ Moderator Elmar Paulke. (Symbolbild)
Foto: imago images / tagesspiegel // imago images / Norbert Schmidt

Am Dienstagabend war es weit: Debüt für die neue Abendshow „Renn zur Million“ auf ProSieben. Kandidaten müssen dabei einen Hindernislauf überwinden und werden von einem Profi-Sportler verfolgt. Holt der sie ein, ist die bis dahin gewonnene Kohle futsch.

Bei der ersten Episode von „Renn zur Million“ nahmen auch zwei Promis teil: Bob-Olympiasiegerin Sandra Kiriasis und Ex-Fußball Profi Mario Basler. Und während erste körperlich einstecken musste, gab es für Basler vor allem verbale Seitenhiebe.

Renn zur Millionen: Basler wird veräppelt

Es fing schon bei der Anmoderation von Moderator Daniel Aminati an. Der präsentierte Mario Basler nämlich als „Ex-Sportler mit einer großen Vorliebe für Zigaretten.“ Zu Beginn nimmt auch Basler selbst die Sache mit Humor. Als er auf seinen Fitness-Zustand angesprochen wird, sagt er selbstironisch, dass er den schlecht beurteilen könne – schließlich habe er „die letzten 40 Jahre nichts gemacht.“

Lena Meyer-Landrut: Sexy Foto aus der Badewanne – sie trägt NUR eine Kette

Doch schon beim ersten Hindernis wird klar: Ganz so lustig wird die Sache für Basler nicht. Denn der gerät schnell aus der Puste, die Anstrengung ist ihm anzusehen. Für Kommentator Elmar Paulke ein gefundenes Fressen: „Wenn man ihn hier an der Treppe sieht, möchte man fast den Eindruck haben, dass ihn selbst Reiner Calmund platt gemacht hätte.“

„Raucht wie ein Hochofen“

Ganz schön frech! Und es bleibt nicht die einzige Attacke gegen Basler. „Er raucht wie ein Hochofen, ist aber nur 4,5 Nanometer weit gekommen“, sagt Paulke wenig später, als Basler versucht, sich an einem Seil in die Höhe zu ziehen. An dem Hindernis ist für Basler dann auch Schluss.

Seine Verfolgerin Anna Donauer, Crossfit-Athletin, hat leichtes Spiel. Mit der Million für den Ex-Fußballer wird es nichts.

Sandra Kiriasis mit dicker Beule

Mit dem Spott ist Basler im Vergleich zur ebenfalls im Rennen um die Million antretenden Sandra Kiriasis tatsächlich noch vergleichsweise günstig davongekommen. Denn die ehemalige Bob-Olympiasiegerin und Dschungelcamp-Teilnehmerin stürzte bei einem Hindernis aus drei Metern in die Tiefe. Bei der Landung schlug sie sich ihr eigenes Knie ins Gesicht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Verona Pooth zeigt Foto: Fans können nicht glauben, was sie sehen – „Mumu-Alarm!“

Michael Schumacher: Statement vom Schumi-Management macht Fans traurig – „Das hat er nicht verdient!“

• Top-News des Tages:

Hund: Gruppe verfolgt Vergewaltiger und zwingt einen Pitbull zu einer grausamen Tat

Hurrikan „Dorian“ steuert auf Deutschland zu – mit DIESEN Auswirkungen

-------------------------------------

Sofort entstand eine fette Beule. Kiriasis musste ins Krankenhaus geliefert werden. Auf Instagram hatte sie bereits vor einigen Wochen in einem Post auf ihr blaues Auge hingewiesen. Damals durfte sie allerdings noch nicht erzählen, woher es stammt. Sie schrieb bloß geheimnisvoll: „Nein es war kein Boxkampf!“

+++ Dschungelcamp: Helena Fürst wittert Verschwörung – „Das war Manipulation“ +++

RennMillionen

Jetzt, nachdem die Aufzeichnung ausgestrahlt wurde, ist zumindest dieses Geheimnis gelüftet. (dav)