Welt 

Berlin: Nach tödlichen SUV-Unfall – deshalb raste das Auto auf den Bürgersteig

Bei dem Unfall in Berlin Anfang September sind vier Menschen gestorben.
Bei dem Unfall in Berlin Anfang September sind vier Menschen gestorben.
Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin. Nachdem ein Mann (42) in einem SUV Anfang September auf einen Bürgersteig in der Invalidenstraße in Berlin gerast ist, steht jetzt fest, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Bei dem Unfall am 6. September sind vier Menschen um Leben gekommen.

Berlin: Ursache des Unfalls steht fest

Am 6. September ist ein Mann in einem SUV mit 104 Kilometern pro Stunde auf einen Bürgersteig gerast. Bereits zu Beginn der Ermittlungen wurde ein medizinischer Hintergrund vermutet. Dieser Verdacht hat sich nun bestätigt.

„Die durchgehende Beschleunigung des Wagens auf 104 km/h soll auf einen Krampfanfall zurückzuführen sein", teilt die Berliner Generalstaatsanwaltschaft am Mittwochmorgen auf Twitter mit. Es werde davon ausgegangen, dass der Fahrer seine Medikamente regelmäßig genommen habe. Außerdem werde ein technischer Defekt ausgeschlossen. Die Ermittlungen dauern nach Angaben der Staatsanwaltschaft weiter an.

+++Berlin: Nach tödlichem SUV-Unfall – Polizei geht drastischen Schritt+++

Ermittlungen dauern weiter an

Wie der rbb berichtet, muss geklärt werden, ob der Fahrer den Anfall hätte ahnen können. In diesem Fall könnte man ihm fahrlässige Tötung vorwerfen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Berlin: Schockfund! Spaziergänger entdeckt Babyleiche

• Top-News des Tages:

Wetter: Experte mit erschütternder Winter-Prognose

Hund: Rocker hören, dass ein Tier misshandelt wird – und schmieden einen Plan

-------------------------------------

Am 6. September ist der Mann mit seinem Porsche SUV auf der Invalidenstraße in Berlin auf einen Bürgersteig geschleudert worden und dann in einen Bauzaun gekracht. Bei dem Unfall sind vier Menschen ums Leben gekommen, darunter auch ein Kleinkind.

Direkt nach dem Unfall hatte die Mutter des Fahrers ausgesagt, dass er einen epileptischen Anfall erlitten habe. Sie selber hatte als Beifahrerin im Auto gesessen. (lmd)