Welt 

Zeitumstellung 2019: DAS darfst du auf keinen Fall vergessen – sonst wird es teuer

Zeitumstellung 2019: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden die Uhren umgestellt.
Zeitumstellung 2019: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden die Uhren umgestellt.
Foto: Imago Images / Revierfoto

Manche lieben sie, andere hassen sie: Die Zeitumstellung im Oktober. Auch in diesem Jahr sind wir nicht um sie herumgekommen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag war es soweit: Die Zeitumstellung 2019 stand an und die Uhren mussten auf die Winterzeit umgestellt werden. In diesem Jahr erfolgte die Zeitumstellung am Sonntagmorgen, den 27. Oktober. Seitdem gilt in den meisten Ländern Europas wieder die Normalzeit.

Um 3 Uhr morgens wurden die Uhren auf 2 Uhr zurückgestellt – die Nacht war also eine Stunde länger, wir erlebten die längste Nacht des Jahres. Freuen konnten sich alle Partygänger und Langschläfer, denn die hatten dann eine Stunde mehr.

Zeitumstellung 2019 Oktober: Am Wochenende hast du eine Stunde mehr

Durch die Zeitumstellung wird es nachmittags zwar früher dunkel, dafür morgens aber auch früher hell. Viel tun musst du wahrscheinlich nicht. Funkuhren, Computer und Fernseher stellen sich in der Regel von selbst um.

Einzig die analoge Küchenuhr oder deinen Wecker auf dem Nachttisch musst du möglicherweise per Hand umstellen und eine Stunde zurücdrehen.

Einstellungen am Smartphone überprüfen

Auch dein Smartphone wird die Umstellung wahrscheinlich selbstständig durchführen. Falls du dir nicht sicher bist, ob die automatische Umstellung aktiviert ist, kannst du das so prüfen:

  • iPhone: In den Einstellungen unter dem Punkt „Datum & Uhrzeit“ die Option „Automatisch einstellen“ auswählen
  • Windows Phone: In den Einstellungen unter dem Punkt „Datum und Uhrzeit“ und dem Unterpunkt „Uhrzeit“ die Option „Automatische Zeitumstellung“ aktivieren
  • Android: In den Einstellungen unter dem Punkt „Datum & Uhrzeit“ die Option „Autom. Datum/Uhrzeit“ aktivieren

Wie beim „Focus“ zu lesen ist, sprechen sich Forscher und die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) für eine dauerhafte „Normalzeit“ aus – die Winterzeit würde dieser entsprechen.

Zeitumstellung im Oktober: DAS darfst du heute nicht vergessen

Wohingegen jeder seine Uhren am Sonntag umstellt, geht ein Thema in vielen Haushalten unter: das Anpassen der Heizung. Wer es nicht macht, wird die Konsequenz am Kontostand bemerken.

Viele Heizungen haben eingebaute Zeitschaltuhren, sollten sie digital oder programmierbar sein. Die Zeitschaltuhr entscheidet, zu welcher Zeit des Tages die Heizung an- und ausgeht. Vergisst du, die Zeitschaltuhr am Sonntag anders zu programmieren, startet deine Heizung eine Stunde früher. Was wiederum zu höheren Heizkosten führt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Joko und Klaas gegen Prosieben“: DIESE Aktion macht die Fans richtig wütend

Aldi bringt neues Produkt raus: Lidl wütend – und reagiert SO

• Top-News des Tages:

Wetter: Seltsame Winter-Vorhersagen - Kachelmann: „Trottelhaft“

Lena Meyer-Landrut: Irres Bild aufgetaucht – sie hat doch nicht etwa...?

-------------------------------------

Winterzeit würde uns gut tun

Denn auch wenn sich viele über die eine „Extra-Stunde“ am Samstag freuen, ist sie eigentlich nur das logische Ergebnis der unbeliebten Zeitumstellung im Frühjahr: Dort ist die Nacht eine Stunde kürzer.

„Die bisherige Winterzeit entspricht den Verhältnissen, die unter Berücksichtigung der natürlichen Lichteinflüsse für unseren Schlaf-Wach-Rhythmus am günstigsten ist“, so Alfred Wiater, Vorsitzender der DGSM beim „Focus“.

Sommerzeit bringt unseren Rhythmus durcheinander

Natürlich ist es schön, wenn die Tage im Sommer länger sind und es teilweise bis 22 Uhr noch hell ist. Doch das steht im Konflikt mit unserem biologischen Tag-Nacht-Rhythmus.

+++ Zeitumstellung 2019: Sommerzeit ist auf Dauer gefährlich +++

Wenn es abends länger hell ist, setzt die Produktion des Schlafhormons Melatonin später ein. Die Folge: Man wird später müde. Trotzdem müssen die meisten Menschen morgens früh aus dem Bett, um pünktlich auf der Arbeit zu sein.

Gerade für Familien mit kleinen Kindern stellt die Zeitumstellung oft eine besondere Herausforderung dar. „Der Organismus erfährt eine Art Mini-Jetlag unter erschwerten Bedingungen", erklärt Professor Jürgen Zulley, Leiter des Schlafmedizinischen Zentrums der Universität Regensburg gegenüber dem Familien-Portal „Eltern.de“. Und weiter: „Es geht zwar nur eine Stunde verloren, doch anders als beim Reise-Jetlag verändert sich unsere Umwelt nicht mit. Dadurch fehlen der inneren Uhr wichtige Signale für die Umstellung."

--------------------

Mit diesen Sprüchen kannst du dir die Zeitumstellung merken:

  • Im Frühjahr kommen die Gartenmöbel VORS Haus und im Herbst wieder ZURÜCK ins Haus.
  • Vorne im Jahr werden die Uhren VORgestellt, hinten im Jahr werden sie ZURÜCKgestellt.
  • Zeitumstellung ist wie alles im Leben. Man muss immer erst etwas geben, bevor man etwas zurückbekommt.

---------------------

Ab dem sechsten Monat haben Babys zwar einen stabilen Schlaf-Wach-Rhythmus, brauchen aber bis zu vier Wochen, um ihre innere Uhr der neuen Zeit anzupassen.

2021 ist Schluss mit der Zeitumstellung

Die Zeitumstellung gibt es in Deutschland bereits seit 1980. Eingeführt wurde sie mit dem Ziel, Energie zu sparen, da die Lichter im Sommer erst später eingeschaltet werden müssen.

Da die Menschen im Frühjahr und Herbst morgens jedoch auch früher mit dem Heizen beginnen würden, macht sich der Unterschied nicht bemerkbar.

Vielen geht die ewige Umstellerei nur noch auf die Nerven. Deshalb wird im Jahr 2021 Schluss damit sein. Hier kannst du mehr darüber lesen.

Milchkühe reagieren sensibel auf die Zeitumstellung

Und nicht nur Menschen kommen mit der Zeitumstellung manchmal nicht gut klar. Auch Milchkühe reagierten nervös auf die Umstellung auf Winterzeit. Dieser Ansicht ist jedenfalls der Bauernverband. „Vor allem Milchkühe spüren es“, sagte der Sprecher des Brandenburger Bauernverbandes, Tino Erstling, der Deutschen Presse-Agentur.

ie Tiere reagierten sensibel auf Änderungen in gewohnten Abläufen. Die Verschiebung um eine Stunde könne sie durcheinanderbringen. „In einigen Betrieben werden die Milchkühe auf die Zeitumstellung schon ein paar Tage zuvor eingestellt“, sagte Erstling.

Pastor mit ungewöhnlicher Idee zur Zeitumstellung

Ein Pastor im Südharz ist auf eine ungewöhnliche Idee gekommen. Zur Zeitumstellung plant er mitten in der Nacht einen Gottesdienst (Kirchengemeinde Scharzfeld). Dort können sich Gläubige „zwischen den Zeiten“ treffen, sagte Pastor Andreas Schmidt dem Evangelischen Pressedienst. Der Gottesdienst beginne um 2.45 Uhr und ende wegen der Zeitumstellung kurioserweise um 2.15 Uhr.

Für einen technisch reibungslosen Ablauf der Umstellung ist die Experten der Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig zuständig. Sie programmieren einen Zeitsender im hessischen Mainflingen, der das Signal zur Umstellung aussendet.

(db/bs/cs mit dpa)