Welt 

Flugzeug: Frau will keine Gepäckgebühren zahlen – und hintergeht das Personal auf DIESE dreiste Weise

Flugzeug: Eine eigentlich einfache Idee sollte einer Frau aus Australien Gepäckgebühren ersparen. (Symbolbild)
Flugzeug: Eine eigentlich einfache Idee sollte einer Frau aus Australien Gepäckgebühren ersparen. (Symbolbild)
Foto: imago images / AFLO

Wollen Passagiere mehr Gepäck mit ins Flugzeug nehmen als eigentlich erlaubt, müssen sie zusätzlich zahlen. Gerade Billigflieger lassen sich schwerere Gepäckstücke teuer bezahlen.

Um genau diese Kosten zu sparen, hat sich eine Frau in Australien besonders Mühe gegeben.

Flugzeug: „Anleitung“, wie sie Airline täuschen will

Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte die junge Frau ein Video, in dem sie ihre Vorbereitungen zeigt, mit denen sie die anfallenden Gepäckgebühren von 60 australischen Dollar umgehen wollte.

+++ Kreuzfahrt-Horror: Paar fliegt von Schiff – ausgerechnet weil es.... +++

Rebecca Andrews durfte auf ihrem Flug mit der australischen Airline Jetstar nämlich nicht mehr als sieben Kilogramm Handgepäck im Flugzeug mitnehmen, wie die britische Sun berichtet.

Zunächst trägt die junge Frau in dem Video bloß einen elastischen Overall. Die Frau rollt das Ladekabel ihres Laptops zusammen, wickelt es in ein Kleidungsstück und steckt dieses vorne in ihren Overall. Nachdem sie die „Ladung“ ein bisschen formt, sieht es aus wie ihr tatsächlicher Bauch.

Anschließend verstaut sie ihren Laptop in einer Laptoptasche auf ihrem Rücken. Weil das noch sichtbar ist, zieht sie sich eine weite Hose sowie einen weiten Pullover an. Sie wirft sich noch eine Jacke über und ist startklar für ihren Flug von Melbourne nach Sydney.

---------------------------

Mehr News:

Großbritannien: Mutter erhält schockierende Nachricht von ihrer Tochter – jetzt hat sie einen schrecklichen Verdacht

Hund: Influencerin will Tiere überfahren – aus DIESEM Grund

München Hauptbahnhof: Deutsche Bahn macht peinlichen Fehler – nur aufmerksamen Reisenden fällt er auf

---------------------------

Bereut ihren Trick nicht

Am Flughafen habe es ihr Handgepäck schließlich problemlos durch die Flughafenkontrolle geschafft. Denn wichtig sei, dass man den Trick erst nach der Sicherheitskontrolle anwende. Sie rät in der Sun dazu, sich erst kurz vor dem Flug auf einer Toilette zu präparieren.

Im letzten Moment sei die Frau dennoch erwischt worden, bevor sie ins Flugzeug stieg. Schuld daran soll allerdings ihre Verspätung gewesen sein, denn sie sei als letzte Passagierin ins Flugzeug gestiegen.

In der Hektik sei ihr das Flugticket aus der Hand gefallen. Als sie sich nach diesem gebückt habe, habe ein Flughafenmitarbeiter einen Teil ihres Laptops entdeckt.

Viele Instagram-User reagierten dennoch beeindruckt von Rebecca Andrews' Trick. Sie schrieben:

  • „Meister der Verhüllung.“
  • „Du bist lustig und genial.“
  • „Ich habe es ausprobiert, aber es hat bei mir nicht funktioniert.“

Obwohl Rebecca Andrews mit ihrem Vorhaben nicht erfolgreich war, sagt sie, dass sie die Schwangerschaft noch mal vortäuschen würde, um die zusätzlichen Gebühren zu sparen. (nk)